« zurück « | Sie befinden sich hier: Bildungszentrum >> Seminare >> Seminarkalender

April 2024

Hebammenausbildung in Akupunktur und Chinesischer Medizin Jänner 2024 bis September 2025

Donnerstag, 18. und Freitag 19. April 2024
Block 2: Hebammenausbildung 2024 bis 2025

2. Ausbildungsblock/Modul 3 + 4:
Modul 3 Methoden: Akupunktur, Moxa, Schröpfen, Tuina, Laser
Modul 4 Praxis: Präpartale, Peripartale, Postpartale Indikationen

3. Ausbildungsblock/Modul 5 + 6:
Modul 5 Stichtechniken: Nadeltechnik und Stichtechnik, Theorie, Praxis
Modul 6 Repetitorium: Wiederholung, Praxis

4. Ausbildungsblock/Modul 7 + 8:
Modul 7 Ohr: Ohrakupunktur, Punktlokalisationen, Indikationen
Modul 8 Ohr: Präpartale, Peripartale, Postpartale Indikationen, Praxis

5. Ausbildungsblock/Modul 9 + 10:
Modul 9 Update: Ergänzungen der Präpartalen, Peripartalen, Postpartalen Indikationen
Modul 10 Substanzen: Qi, Xue, Jing, Jin Ye, Shen,
Chinesische Physiologie der 3 Körperhöhlen
Krankheitsfaktoren: Klima, Emotionen, Lebensweise

6. Ausbildungsblock/Modul 11 + 12:
Modul 11 Stichtechniken aus dem NEI-JING plus kombinierte Techniken
Modul 12 Spezifische Punkte: Yuan-, Luo-, Zustimmungs-, Alarm-, Shu-Punkte

7. Ausbildungsblock/Modul 13 + 14:
Modul 13: Acht außerordentliche Gefäße
Modul 14 : Diätetik: Kräuter, Rezepte, Kraftsuppen, Congees, Indikationen

8. Ausbildungsblock/Modul 15:
PRÜFUNG : Theorie, Praxis

Max. Teilnehmerinnen: 20 Hebammen

Die Teilnahme an Seminaren und Fortbildungen ist freiwillig und erfolgt auf eigene Gefahr. Jede/r Teilnehmer/in kommt für verursachte Schäden selbst auf und stellt den Veranstalter und Seminar/Fortbildungsleiter von allen Haftansprüchen frei.
Die angebotene Fortbildung ersetzt weder eine medizinische oder fachtherapeutische Behandlung noch ein Studium der allgemeinen Medizin.
Wir verweisen ausdrücklich auch auf die gültige Gesetzeslage in Österreich, nach der die Ausübung von Kursinhalten - die sich mit der Heilbehandlung an Kranken und der Diagnoseerstellung im Sinne des Ärztegesetzes beschäftigen - ausschließlich Ärtzten/innen vorbehalten ist.
Die Fortbildungen über solche Fachbereiche stehen Nichtärzten ausschließlich aus persönlichem Interesse zur Erweiterung ihres persönlichen Horizonts offen und dürfen nur im Rahmen ihrer Ausbildungen und Gewerbeberechtigungen angewandt werden.

Das BACOPA BILDUNGSZENTRUM ist eine seit 2003 vom Land OÖ, dem Cert NÖ, dem Wiener ArbeitnehmerInnen Förderungsfonds, dem Land Kärnten und Salzburg - zertifizierte Erwachsenenfortbildungseinrichtung und ermöglicht so den Teilnehmenden individuelle finanzielle Förderungen. Informieren Sie sich bitte bei den jeweiligen Stellen.

Wann? Donnerstag, 18. und Freitag 19. April 2024
Die Kurszeiten sind immer Donnerstag und Freitag mit den Seminarzeiten:
9.00 - 13.00 und 14.30 bis ca. 18.30
9.00 - 13.00 und 14.30 bis ca. 18.00
Pro Wochenende sind das 20,40 UE. Gesamtausbildung: 142,80 UE

Wo? BACOPA Bildungszentrum, Waidern 42, 4521 Schiedlberg/OÖ

Beitrag: 350,– Euro inkl. 20% Mwst
Inkl. Skripten und Kaffeepausen

Anmeldungen ab sofort bei: BACOPA Bildungszentrum, Waidern 42, A-4521 Schiedlberg, Österreich.
Beschränkte Teilnehmerzahl. Nutzen Sie unser Anmeldeformular. Für alle Lehrveranstaltungen gelten unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB-LVA).

Fax: 07251-22235-16 oder per E-Mail unter: bildungszentrum@bacopa.at


Seminarleitung:

Dr. Sellner Christoph

Dr. Sellner Christoph
Ich absolvierte mein Studium der Medizin an der Universität Wien. Parallel zur Turnusausbildung begann ich die Ausbildung in der Chinesischen Medizin mit den Teilgebieten der Akupunktur und der Tuina Therapie.

In weiterer Folge und durch die Faszination beflügelt war ich 2 Jahre als Vortragender in einer Akupunkturgesellschaft tätig. Während dieser Zeit konnte ich auch Auslandshospitationen leiten. Im Jahr 2000 begann ich meine Ausbildung zum Frauenarzt und parallel dazu konnte ich täglich, aufgrund der immer größer gewordenen Nachfrage der werdenden Mütter, meine Kenntnisse der komplementären Therapien im speziellen der Akupunktur sowohl in der Geburtsvorbereitung, Geburtsbegleitung und Wochenbett, zum Einsatz bringen.

Nach und nach stieg aber auch das Interesse der Hebammen an der TCM, sodass ich 2004 zum 1. mal für das EKIZ Graz einen Hebammenakupunkturkurs veranstalten durfte.
In weiterer Folge erarbeitete ich Empfehlungen für die Ausbildung von Hebammen in Akupunktur und Chinesischer Medizin, angelehnt an die Deutsche Ausbildungsordnung, die es den TeilnehmerInnen nach einjähriger Ausbildung und praktischer und schriftlicher Prüfung ermöglicht, eigenverantwortlich Therapieformen der TCM im Rahmen der Betreuung von Schwangeren anzuwenden. Diese Ausbildung ist jedoch genauso für ÄrztInnen geeignet, die geburtshilflich tätig sind, aber keine gesamte Akupunkturausbildung absolvieren wollen.

Die Anwendung bewährter Therapien der Traditionellen Chinesischen Medizin gehört in den nächsten Jahren zum Standard jeder geburtshilflichen Einrichtung bzw zum Arbeitsfeld der Hebammen und GynäkologInnen und das nicht zuletzt wegen der immer größer werdenden Nachfrage aller werdenden Mütter.

Es ist mir ein großes Anliegen diesem allgemeinen Wunsch und Trend auf beiden Seiten, also von werdenden Müttern und von Therapeuten, gerecht zu werden.

Herr Dr. Sellner unterrichtet seit 2006 im BACOPA Bildungszentrum.