« zurück « | Sie befinden sich hier: Über uns >> 1992 - 2012
Bacopa Schiedlberg"1992 - 2022: 30 Jahre Bacopa

Herzlichen Dank für alle Grussworte, die uns in den letzten Tagen erreicht haben und die wir hier laufend ergänzen werden.

Liebe Grüße aus Schiedlberg

Walter und Regina Fehlinger und das BACOPA Team

+++++++++++++++++++

Stand, 01. Mai 2022


Liebe Freunde der BACOPA,

heuer wird die BACOPA 30 Jahre alt und es ist mir eine Freude und Ehre, anlässlich dieses Jubiläums einige Zeilen zu verfassen.
Viel ist passiert in den vergangenen Jahrzehnten.
Ich kann mich noch gut an die Buchstände erinnern, hinter denen Mag. Walter Fehlinger Mitte der 90iger Jahre beständig anzufinden war. Immer wieder gab es Gelegenheit zu anregenden, spannenden Gesprächen. Oder meinen ersten Besuch in der legendären BACOPA in Linz. Es roch noch Büchern, fernen Ländern, aber auch nach großer Offenheit und Abenteuerlust.
Später gab es Seminare an diversen Plätzen, bevor wir zum ersten Mal das uns nun so lieb gewonnene neue BACOPA-Gebäude betreten durften. Ein wunderbarer Ort zur Weiterbildung. Immer mit Blick auf den schönen Teich im Garten sowie in die Weite der Natur.
80 bis 90 Lehrveranstaltungen pro Jahr, die seit Beginn von mehr als 50.000 Teilnehmer*innenbesucht werden, sprechen für sich. Genauso wie die mehr als 300 Titel des BACOPA-Verlages, verfasst von 440 Autor*innen aus 24 Ländern. BACOPA als bedeutender Vermittler der Komplementärmedizinin deutschsprachigen Ländern, gut vernetzt, in ständigem Dialog und mit respektvollem Umgang.

An dieser Stelle einige allgemeine Gedanken: In der tibetischen Tradition gibt es sechs Qualitäten, sie werden als Vollkommenheiten oder auch Tugenden bezeichnet, in denen man sich beständig üben darf, um ein erfülltes Leben zu führen. Diese sechs Tugenden können als Kompass für ein gutes Leben gelten. Sie werden von Generation zu Generation weiterempfohlen. Wer diese Qualitäten praktiziert, so wird gesagt, wird glücklich und zufrieden sein.
Sie lauten:
1. Großzügigkeit
2. Ethisches Verhalten
3. Geduld
4. Freudvolle Anstrengung
5. Konzentration
6. Weisheit
Täglich, so lautet die Empfehlung, soll man sich an diese Vollkommenheiten erinnern, wobei die ersten fünf Punkte als Methode gelten. Wie ein regelmäßig praktiziertes Ritual, könnten wir uns in der Früh vornehmen, großzügig zu sein, uns ethisch korrekt zu verhalten, geduldig zu sein, freudvoll unsere Ziele zu verfolgen und dabei konzentriert einen kühlen Kopf zu bewahren, um im Idealfall weise unseren Tag zu verbringen. Am Abend lässt man dann den Tag Revue passieren, zieht Bilanz, um am nächsten Morgen von vorne neu zu starten.
Weisheit und Methode, die zwei Bestandteile, die notwendig sind, um ein guter Therapeut / Arzt sein zu können. Die zwei Ingredienzen, um ein gutes Leben führen zu können.
So darf ich uns allen anlässlich des dreißigjährigen BACOPA-Jubiläums gutes Gelingen beim Praktizieren der sechs Vollkommenheiten wünschen.

Voller Dankbarkeit sei an dieser Stelle dem BACOPA-Team, aber speziell unseren Kursteilnehmern für die vergangenen 30 Jahre gratuliert!
Bleibt mir nur mehr, Ihnen viel Freude mit der TCM zu wünschen!

Mit besten Grüßen und Wünschen,
Univ.-Lektor Dr. med. Florian Ploberger B. Ac., MA, Wien



Kurse und Lehrmaterial zur Chinesischen Medizin waren in den frühen 1990er-Jahren in Österreich sehr dünn gesät. Da trat Bacopa auf den Plan, importierte englischsprachige Lehrbücher aus der VR China und bereicherte von Beginn an das Angebot enorm. Es dauerte nicht lange, dann kamen Akupunkturnadeln, weiterer Therapiebedarf, ein eigener Verlag und ein eigenes Ausbildungszentrum dazu. Walter Fehlinger zeichnen bis heute eine großartige Weitsicht, Durchhaltevermögen und Mut zu neuen Projekten aus. Bacopa hat wesentlich zur Etablierung der Chinesischen Medizin in Österreich beigetragen, dafür vielen Dank und alles Gute für die Zukunft!
Dr. Andreas Höll, Mödling



Das kleine Fettblatt - Bacopa monnieri - wurzelt gerne in Sumpfgebieten und als solches konnte man den ersten Laden von Walter Fehlinger in der Linzer Zollamtstraße durchaus bezeichnen. Nicht weit davon entfernt die Donau. Dazu ein bisschen muffige Kelleratmosphäre, obwohl gar kein Keller, nur halt so dunkel und eben: feucht. Eine Buchhandlung der alten Schule, vollgepackt mit altem Wissen auf fernen Ländern. Und das war damals ziemlich modern. Weil das noch nicht die Zeit war, wo man sogar im ländlichsten Gasthaus ein Fünf Elemente Menü oder einen Ayurveda-Cocktail bestellen konnte. Die asiatischen Künste waren ja gerade erst dabei, so richtig im deutschsprachigen Raum Fuß zu fassen und da musste man entweder Visionär oder Kauz sein, um darauf seine Lebensmission aufzubauen. 30 Jahre später ist es dann natürlich leicht zu sagen: Da hat er recht gehabt, der Walter. Also doch Visionär. Und Visionäre, die handeln, sind zugleich immer auch Pioniere.

Also solcher hat er maßgeblich dazu beigetragen den fernöstlichem Methoden den Weg zu erleichtern. Mit seinem Versandhandel. Mit seinem Bildungszentrum. Mit seinem Verlag. Aber Bacopa ist mehr als das. Bacopa ist eine Brücke, über die fast alle an asiatischer Philosophie interessierten Persönlichkeiten in Österreich, in Deutschland und in der Schweiz gewandert sind. Diese Brücke hat eine Form von Zusammenhalt kreiert. Diese Brücke hat Möglichkeiten geschaffen. Er hat Autor:innen mit Leser:innen zusammen gebracht. Lehrende mit Praktizierenden. Händler:innen mit Kund:innen. Die Bedeutung Bacopas für die Szene ist hier weit mehr als die Summe all dieser Einzelaktivitäten. Wo TCM und Konsort:innen aktuell in Mitteleuropa stehen, haben sie nicht unwesentlich diesem damals kleinen, versteckten Laden zu verdanken. Aber so ist das oft bei unscheinbaren Pflanzen. Ihre Wirkung wird unterschätzt. In Indien wird Bacopa monnieri traditionell verwendet, um Neugeborenen das Tor zum Verstehen zu öffnen. Bacopa hat uns dieses Tor ein genauso großes wie wichtiges Stück in Richtung aufgehende Sonne geöffnet. Walter. Vielen herzlichen Dank dafür. Auf die nächsten 30 Jahre!
Mike Mandl, Wien


Lieber Walter, liebe Regina, liebes Bacopateam , liebe Bacopafreunde!

Die Zukunft gehört denen, die Möglichkeiten erkennen, noch bevor sie offensichtlich werden!

Mir scheint dieser Satz von Oscar Wilde trifft für Dich/Euch und Bacopa genau zu.
Ich erinnere mich noch an unser erstes Zusammentreffen, ich auf der Suche nach Literatur über Akupunktur und - Du Walter - zwischen riesigen Bücherstapeln in einem winzigen Geschäft in der Linzer Zollamtstrasse.
Einige Zeit später zufälliges Wieder- Aufeinandertreffen bei einem Flohmarkt in Schiedlberg und nun Fast Nachbarn.
Motiviert durch die geringe räumliche Distanz und dem Beginn einer TCM Ausbildung entwickelte sich ein enger Kontakt mit Besuchen interessanter Seminare, kontinuierlichem Erwerb entsprechender Literatur und darüberhinaus einer schönen Freundschaft.
Dein Weitblick gepaart mit der Erfahrung einiger Chinaaufenthalte und guten Kontakten dorthin eröffnete vor nunmehr 30 Jahren eine völlig neue Sichtweise auf die Zusammenhänge zwischen Gesundheit und Krankheit und dem Verständnis tieferer Zusammenhänge sowie entsprechendem
philosophischem Hintergrundwissen.
Aufgrund ausgezeichneter Referenten und dem eigenen Verlag mit wunderbaren Büchern und kompetenter Beratung warst und bist Du ( seid Ihr ) nach wie vor eine Fundgrube für jeden Interessierten, der sich mit der Materie auseinandersetzen möchte.
Dank dieser Eurer Firmenphilosophie konntet Ihr Euch über all die Jahre gut am Markt behaupten und trotz auch auftretender Widrigkeiten erfolgreich Firmengeschichte schreiben und zudem eine Riesenmenge an Menschen für komplementäre Heilmethoden begeistern und viel
an Wissen und Erfahrung weitergeben.
Ich und viele andere sind froh, dass es Euch gibt und wir immer wieder eintauchen können in neue interessante Themengebiete.
Danke dafür von ganzem Herzen und auch weiterhin viel Erfolg.

Alles Gute für die nächsten dreißig Jahre und darüber hinaus
Dr. Jutta Flatscher, Sierning


Wie schnell die Zeit vergeht
Ich erinnere mich noch gut an die ersten Kontakte zu Bacopa.
Als Anzeigenvermittlerin für den TCM-Kongress Rothenburg der AG TCM knüpfte ich Kontakte mit Herrn Walter Fehlinger und wir tauschten gegenseitig Anzeigen aus.
Dabei fiel mir der dort vorhandene Shop der Bacopa ins Auge und ich bestellte mir einen Katalog, der damals viele, viele Seiten umfasste.
Darüber wurde ich auch informiert, dass es dort sehr interessante Fachbücher zum Thema Naturheilkunde und TCM gab und ich fing an, sowohl Utensilien für die Praxis, als auch Bücher zu bestellen. Der Service und die Preise waren super und das im Seminarkatalog angebotene Seminarprogramm sehr ansprechend, weshalb ich dann 2007 einen Kurs bei Bacopa besuchte.
Das Seminarhaus liegt im Grünen und hat sehr ansprechende Räume, mir gefiel auch, dass der Shop im Haus ist und man sich dort die gewünschten Sachen vor Ort ansehen, und gleich nach Hause mitnehmen kann.
2008 fragte mich Herr Fehlinger, ob ich mit in die Tuina-Ausbildung einsteigen würde, da ich in Deutschland bereits Tuina-Ausbildungen abhielt und er Verstärkung an ReferentInnen suchte.
Gesagt, getan, die Zusammenarbeit zwischen uns und auch dem Sekretariat und der Kursbetreuung war sehr schön, kreativ und ich fühlte mich rundherum aufgehoben als neuer Dozent.
2011 übernahm ich dann die Tuina-Ausbildungsleitung und durch Wünsche und Anregungen vieler Seminar- Teilnehmerinnen fingen wir an, weitere Themen und Angeboten für Seminare rund um die TCM und als Ergänzung zu Tuina zu veranstalten, das Interesse war sehr groß !

So kam es, dass ich mittlerweile immer wieder gefragt werde ,ob ich nicht nach Oberösterreich ziehen will, da ich meist 1-2x pro Monat in der Bacopa Seminare abhalte, die Inhalte sind überwiegend praktisch und praxisnah, neben Tuina gibt es Fachfortbildungen für bereits diplomierte KollegInnen der Tuina -Ausbildung, für TCM-Spezialisten gibt es Schröpfen, Schaben und Moxa, Ohrbehandlung mit Akupressur und Laser, Taping und unsere Tuina-Akademie im Sommer, zu der wir auch ausländische DozentInnen aus China und Dänemark gewinnen konnten.

Für mich persönlich ist es immer wieder schön, dass wir uns in der Bacopa unter KollegInnen begegnen können, der Austausch zwischen uns ReferentInnen ist wichtig, und manches ist erst beim Plausch und gemeinsamem Frühstück entstanden.

Ich gratuliere Bacopa von Herzen zum 30-Jährigen Bestehen und wünsche uns allen eine weitere, fruchtbare und harmonische Zusammenarbeit und allen Menschen, die sich für die Bacopa interessieren, weiterhin eine lehrreiche und schöne Zeit in und mit der Bacopa.

Hoffen wir auf die Verbreitung der Komplementärmedizin, zum Wohle aller.

Heike Wiedmann, Deutschland


Die Bilanz der Bacopa ist heute beeindruckend, war aber keinesfalls am Beginn in der Zollamtsstraße ablesbar. Bzw. noch früher in der Goethestraße. Im Nachhinein sehen wir heroische Schritte, aber es brauchte zu Beginn wirklich viel Kraft und Optimismus. Neudeutsch: Frustrationstoleranz. Dafür ist Walter zu bewundern. Und Regina ist für ihr uneingeschränktes Engagement nicht nur zu bewundern, sondern auch zu danken. Ich freue mich immer wieder, wenn ich höre, dass es der Bacopa gut geht und hoffe, dass das auch in Zukunft so bleibt.
Mag. Wolfgang Preisinger, DIE FABRIKANTEN, Linz


Meine Gedanken zu 30 Jahren Bacopa
Wieder ein Jahrzehnt dahin. Mein Verstand kommt mit der Geschwindigkeit des Weltgeschehens offensichtlich gar nicht mehr mit. Aber was solls? Gleichzeitig eröffnet sich die Gelegenheit, mal ohne Verstand das Jetzt zu erfahren. Jetzt.30 Jahre. Irgendwann in dieser Ewigkeit bin ich als Ärztlicher Beirat in diesen fruchtbaren Boden geplumpst, der für TCM und Alternativmedizin heute und jetzt international grosse Anerkennung findet.
Ich habe als verschrobener Chinesendokta - mittlerweile in Pension - eine Ebene von Zuhause hier gefunden, weil einfach und leicht zu beziehen ist, was du als TCMler brauchst: Arbeitsmaterial und Literatur. Und obendrauf gibts hier qualitativ erlesene Seminare zur Thematik.
Und ganz obendrauf kann ich mir die Familie Fehlinger samt Team plus meine Mitstreiter aus der ÖÄGTCM . aus dem Kreis meiner Herzerln gar nicht mehr wegdenken. Das passt weiterhin!
Alles Gute für die nächsten 30 Jahre! Werde zwar dann aller Voraussicht nach nicht mehr am Schiff sein aber mein Spirit wird - wie der von einigen anderen - weiterhin gute Dienste leisten
Dr. Thomas Gefaell, Ehrenhausen


Herzlichen Glückwunsch zu 30 Jahre Bacopa!
Mit zwei so wunderbaren Menschen wie Regina und Walter Fehlinger zusammenarbeiten zu dürfen ist für mich als Autor von nunmehr drei Büchern mit Bacopa eine besondere Auszeichnung.
In all den Jahren fühlte ich mich wunderbar aufgehoben, konnte genau das schreiben, was ich wollte, sah mich keinerlei Restriktionen ausgesetzt und bekam auf allen Ebenen eine liebevolle und achtsame Aufmerksamkeit.
Es entwickelte sich ein besonderes Vertrauensverhältnis, das schließlich zu einer wirklichen Freundschaft führte, die ich sehr schätze und für die ich sehr dankbar bin.
30 Jahre sind eine lange Zeit und brauchen einen langen Atem. Diesen hat Bacopa deswegen, weil das, was geschieht, zur Herzensangelegenheit wurde, und dies wünsche ich mir für die nächsten 30 Jahre im selben Ausmaß.
Von Herzen alles Gute, ad multos annos!
Prof. Dr. Raimund Jakesz, Wien


Ich kenne Walter schon seit 2000, seit meinen Anfängen in der chinesischen Medizin.
Wenn man mich fragen würde, an was es unsin der heutigen Zeit in der Medizin am meisten fehlt, dann würde ich sagen: an echter Begegnung und Beziehung, nach echtem Kontakt zwischen Patient und Arzt. Nach Beziehung von Mensch zu Mensch. Denn fast alle Ärzte reduzieren diese Begegnung auf eine Begegnung in der Rolle als Arzt. Leider muss ich sagen, dass dies aus meiner Sicht auch auf viele Komplementärmediziner zutrifft.
Und wenn man mich fragen würde, an was es uns in der heutigen Zeit in der Wirtschaft, im Handel am meisten fehlt, dann würde ich sagen: an echter Begegnung und Beziehung, nach echtem Kontakt zwischen Kunde und Händler. Es fehlt die Ebene Mensch zu Mensch.
Und nach 20 Jahren kann ich sagen: Zu Bacopa nach Schiedlberg zu kommen, oder auch bei Bacopa einzukaufen, fühlt sich für mich ein wenig so an, als würde ich auf den lokalen Bauernmarkt gehen, und nicht in den anonymen Supermarkt.
Begegnung Mensch zu Mensch.
Im Jahr 2000 war ich noch Student und Anfänger in der chin. Medizin. Walter ist mir aber genauso begegnet wie er mir heute, als erfolgreichem Arzt begegnet. Mensch zu Mensch.
Ein wenig erinnert mich das an den alten Konfuzius. Den andere zu achten, das ist der Weg.
Und übrigens: ich habe noch nie die Preise z.B. für Akupunkturnadeln verglichen, die ich bei Bacopa kaufe. Vielleicht sind sie woanders günstiger, vielleicht teurer. Mir egal. Geiz ist nicht geil. Ich kaufe dort, wo ich mich wohl fühl. Am Bauernmarkt denke ich nicht an die Preise von Billa, bei Bacopa nicht an die von Amazon & Co.
Dr. David Koppensteiner, Hall I. Tirol


Wir gratulieren!
All diese Jahre seid ihr mit allem, was ihr tut, einfach eine wunderbare Blumenwiese, und sie wird immer grösser und vielfältiger und schöner. Da kommt es zu Gesprächen, Dialogen, Erkenntnissen dank euch und eurem Tun. Herzliche Jubiläumsgrüsse aus der Schweiz!
Ulrike und Peter von Blarer, Heilpraktikerschule Luzern


In den nunmehr 50 Jahren, in denen ich mich mit dem Chinesischen Denken und der Kultur Chinas im weiteren Sinn beschäftige, bin ich heute noch genauso wie zu Beginn von einer Sache besonders begeistert: Wie stark nämlich die traditionelle Philosophie Chinas in allen Bereichen unseres Daseins mit ihren Prinzipien verbunden ist. Die Philosophie, die einem Gedicht aus der Tang-Zeit oder einer Kalligraphie aus der Ming-Zeit innewohnt, ist die gleiche, die im Verständnis des modernen Menschen und seiner Gesundheit zugrunde liegt.
Da ich mich vor allem mit Kunst beschäftige, möchte ich dazu ein Beispiel aus der Malerei anschneiden und man darf es zur Gänze auf TCM, auf unser körperliches und psychisches Wohlbefinden umlegen.
Was in der Kunst für das große Ganze gilt, gilt gleichermaßen für das kleinste Element, den Strich, selbst den Punkt. Beides ist durchdrungen von dem Grundgedanken, dass alles aus dem Wechselspiel der Kräfte, also yin :: yang hervorgeht bzw. von diesem bestimmt wird. Es sind Gegensätze im Sinne einer wechselseitigen Beziehung, die das Gesamte umspannen und einen ewigen Kreislauf bedingen.Kein Punkt oder Strich kann isoliert betrachtet werden, sondern steht immer in Bezug zu seinem Umfeld, hat seinen Platz und seine Bedeutung im Gesamtwerk.
Wie die Balance in einem langen Rollbild hergestellt wird ist gleich, wie das Prinzip der Balance in einem einzelnen Strich. Und so wie ein Strich oder eben ein Bild nur dann gelungen ist, wenn diese Balance ausgewogen ist und die Gegensätze in Harmonie, ist auch unser Körper nur gesund, wenn wir im Lot sind. Das klingt einfach und doch ist dieses Denken völlig unterschiedlich von unserer westlichen Betrachtungsweise.
Im alten China war es daher nicht ungewöhnlich, wenn ein Bettlägeriger ein Rollbild mit einer Landschaft durchwanderte und durch die umfassende Harmonie in diesem Bild genas.
Und so kann das aktive Bemühen von Bacopa, nicht nur seinen Schwerpunkt TCM praktisch und theoretisch zu vermitteln, sondern auch ergänzende Bereiche zum besseren Verständnis anzubieten nicht hoch genug gelobt werden.
Dr. Friedrich Zettl, Wien


Lieber Walter,
ich gratuliere euch ganz herzlich zum 30ig jährigem Jubiläum!
Nun sind es auch schon 8 Jahre, die wir in fruchtbarer Kooperation gemeinsam verbringen!
Nachdem ich zwanzig Jahre selbst Seminare und Fachtagungen mit internationalen ReferentInnen wie auch meine eigenen vielzähligen Seminare und Vorträge veranstaltet hatte, beschloss ich 2004 den Teil der Organisation abzugeben, und mich auf mein berufliches Kerngebiet, Therapie und Dozententätigkeit, zu konzentrieren. Nach reiflicher Überlegung fiel meine Entscheidung für Bacopa, da ich eure Firma als vielschichtig, engagiert und stabil erlebte und die Fachrichtung TCM sich zu meinen Seminaren im guten Sinne verwandt verhält. Während der letzten 8 Jahre haben wir nun vielfältige Seminare gemeinsam angeboten und erfolgreich durchgeführt, viele Interessierte sind begeistert eingetaucht in die Welt des Wissens und Begreifens der tiefen Körperarbeit, modernen Psychologie und taoistischen Naturphilosophie. Das Fachbedarfsgeschäft, der Verlag und die Veranstaltungen alles unter einem Dach - ergeben ein buntes Miteinander, wie auch die unterschiedlichen TeilnehmerInnen und ReferentInnen, die das Haus bevölkern. Es ist ein schöner Ort des Studierens und gemeinsamen Forschens, mit hervorragenden Lehrmitteln ausgestattet, professionell getragen und gestützt von den unverzichtbaren Mitarbeiterinnen des Bacopa, und von euch liebe Regina, lieber Walter, ausgezeichnet geleitet und geführt.
Ich bedanke mich bei euch herzlich für die Zusammenarbeit und würde mich freuen, noch viele inspirierende Zeiten gemeinsam mit euch zu verbringen. Alles Gute für die kommenden Jahre, Anja
Mag. Anja Bader, Innsbruck


Seit etwa 45 Jahren befasse ich mich mit alternativen und komplementären Heilmethoden und bin der Folge auch auf Systeme der TCM gestoßen.
Vor etwa 35 Jahren begann ich, die erworbenen Kenntnisse im Rahmen des gesetzlich ziemlich eng gesteckten Rahmens des Humanenergetikers anzuwenden.
Besonders fasziniert war ich von der Vielseitigkeit von Empirik und Anwendung der TCM-Praktiken, da ich mit einem beträchtlichen Teil der Praktiken der Energetiker auf Grund meiner Skepsis gegenüber den esoterischen Methoden nichts anzufangen wusste.
Jedenfalls war es vor 35 Jahren noch eine Odyssee, in Wien zu Materialien zu kommen, die den TCM-Praktiken zuzuordnen waren. Diesbezügliche Läden waren ebenso rar wie die dort vorhandene, entsprechende Auswahl. (Mit Ausnahme von unzähligen Räucherstäbchen und dem umwerfenden Patchouli-Aroma im Laden).
Zwar nicht durch einen Wink von oben aber durch den Tipp einer Freundin bin ich Jahre später auf BACOPA gestoßen. Von Anfang an war ich über die große Auswahl an entsprechenden Produkten, die von Jahr zu Jahr umfangreicher wurden, sehr angetan.
Ich habe zwar, trotz meines höheren Alters von 75 Jahren , bis heute nicht die Zeit gehabt, an einer der verlockend interessanten Seminare von BACOPA teilzunehmen, was ich sehr bedauere, aber vielleicht finde ich im BACOPA-Katalog irgendwann eine Medizin (Ginseng wirkt leider nicht im erforderlichen Ausmaß) um mich entsprechend zu verjüngen.
Bis dahin bleib ich ein treuer BACOPA-Kunde, was bei dem Umfang und Angebot des Kataloges von BACOPA nicht so schwierig ist.
Was allerdings schade ist, dass BACOPA keinen Shop in Wien hat.
Ich wünsche Bacopa für die folgenden 30 Jahre viel Erfolg und gleich mir viele zufriedene Kunden.
Valentin Austerlitz, Wien


Es ist mir ein inneres Bedürfnis, der BACOPA zum 30-jährigen Bestandsjubiläum sehr herzlich zu gratulieren. BACOPA ist jetzt schon seit vielen Jahren zum Haus- und Hoflieferanten für meine Praxis geworden. Sei es bei der Bestellung von Tausenden von Akupunktturnadeln, sei es bei der Suche nach einem schwer erhältlichen TCM-Fachbuch. Die Mitarbeiter waren immer sehr bemüht und entgegenkommend, das Preis-Leistungsverhältnis absolut stimmig. Besonders möchte ich aber die vielen hochkarätigen Fortbildungen hervorheben, die das Bildungszentrum BACOPA anbietet. Mag. Walter Fehlinger gelingt es immer wieder, absolute Topreferenten der internationalen TCM-Szene für seine Seminare zu gewinnen. Die Kurse finden in angenehmer Wohlfühlatmosphäre und unter herzlicher und persönlicher Betreuung statt. In den Pausen hat man die Möglichkeit, in der neuesten Fachliteratur zu schmökern, eine umfangreiche Auswahl, die man so in kaum einer Bücherei findet.
Lieber Walter, liebe Regina, liebes BACOPA-Team, ich wünsche Euch, dass Ihr dieses hohe Niveau in der Fortbildungs-, Verlags- und Versandarbeit auch die nächsten 30 Jahre aufrecht halten könnt. Ihr habt Euch die Latte selbst sehr hoch gelegt.
Dr. med. Gernot Trötscher, Schwaz, Tirol


Hallo Walter
Hallo Regina
Hallo Bacopa-Team

Erst einmal herzlichen Glückwunsch zum 30jährigen Firmenjubiläum.
Wie wir alle wissen ist es in der heutigen Zeit nicht mehr selbstverständlich 30 Jahre auf dem Markt zu bleiben. Durch eure Ziele und vor allem Kompetenz ist es euch gelungen eine besondere Plattform für traditionell chinesische Medizin und Naturheilverfahren zu schaffen.
Es freut mich als Dozent seit 2010 und Buchautor in einem Spitzenteam aufgehoben zu sein und einen Teil dieses Erfolges mittragen zu dürfen.
Ich wünsche Euch noch ganz viele schöne und erfolgreiche Jahre und ein langes bestehen der Bacopa - Versand, Bildungszentrum und Verlag.
Ganz liebe Grüße aus Vilshofen a. d. Donau (D)
Christian Winter


Lieber Walter, liebe Bacopa-Freunde,

wie die Zeit vergeht!

Es scheint mir gar nicht lange her zu sein, als ich das erste Mal bei einem Bacopa-Ernährungsvortrag teilnehmen durfte. Das war schätzungsweise im Jahr 1996, damals noch in Linz in einem kleinen Büro, rundherum ausgestattet mit vielen, vielen Büchern und nochmals Büchern (so habe ich es zumindest in guter Erinnerung....).
Damals schon begeistert von diesem kleinen "Shop", in dem man komplementärmedizinisch immer das Richtige fand (und immer noch findet :-)), darf ich seit 2005 in Schiedlberg selbst alle 1-2 Jahre bei der Ausbildung zum 5 Elemente Ernährungsberater-in mitwirken und den medizinischen Teil unterrichten. Aus dem kleinen Bücherladen ist ein hervorragender Verlag für Komplementärmedizin, Geschichte, Philosophie und Lyrik sowie ein genauso hervorragendes Seminarzentrum für eben diese Zwecke geworden!!
Vielen herzlichen Dank, lieber Walter, liebe Regina, liebes Bacopa-Team für euren unermüdlichen Einsatz, eure Kompetenz und Freundlichkeit in den letzten 30 Jahren!! Es lebe die BACOPA!!!
Alles Liebe und Gute herzlichst
Dr. Silke Klose, Graz


Unser Glückwunsch zum 30jährigen Bacopa-Jubiläum gilt Walter Fehlinger und Regina Fehlinger, die den Bacopa-Verlag - mit online-Versand und umfangreichem Kursangebot - gründeten, und ihr perfekt konzipiertes Seminarhaus in Schiedlberg zur anerkannten Bildungsstätte der TCM und Komplementärmedizin machten. 30 Jahre Bacopa! - Ein Meilenstein für die Vermittlung dieser Themen. Mit fachkundigem Engagement und verlegerischem Spürsinn relevanter Themen führender AutorInnen machten Fehlingers und ihr Bacopa-Team Schiedlberg grenzüberschreitend zur ersten Adresse im deutschsprachigen Raum für kompetente ReferentInnen und Interessierte.

Dem Bacopa-Verlag verdanken wir als Ethnologen und Autoren 2021 die dritte Auflage unseres aufwändig illustrierten Buches Schamanismus und Tantra in Nepal (mit Erkenntnissen dreißigjähriger Feldforschung und eigenen Fotos).
Als Referenten blicken wir seit nunmehr vierzehn Jahren auf eine beidseitig bereichernde Zusammenarbeit zurück. Die professionelle Seminar-Betreuung und Logistik ermöglichten uns exklusiv für Bacopa konzipierte fundierte Einblicke in schamanische Themen, die uns seit 2009 ausgebuchte Teilnahme-Runden bescherten, und unsere musikalisch untermalten Räucherreisen zum Geheimtipp machten.

Für dreizehn Wochenendseminare mit beglückenden Begegnungen in perfekten Räumen danken

Dr. Christian Rätsch und Dr. Claudia Müller-Ebeling - in Vorfreude auf kommende Seminare, Hamburg


Bacopa 30-jähriges Jubiläum
Hiermit gratuliere ich den Begründern von Bacopa, Walter und Regina Fehlinger, zum 30-jährigen Jubiläum und möchte mich gleichzeitig ganz herzlich für die außergewöhnlich gute Zusammenarbeit bedanken! Seit 2014 leite ich nun schon Seminare im Bacopa Bildungszentrum und genieße die geradezu perfekte Seminarorganisation. Von Anfang an fand ich die Räumlichkeiten sehr angenehm gestaltet und natürlich auch sehr professionell ausgestattet. Auch die liebevoll zubereiteten Pausensnacks wie etwa Schnittchen und Kuchen für die Seminarteilnehmerinnen dürfen nicht unerwähnt bleiben, denn das sind die Zuckerl, die den Aufenthalt noch angenehmer machen. Die Begegnungen und den Austausch in den Aufenthaltsräumen oder im Garten genießen wir alle sehr. Besonders bemerkenswert fand ich jedoch von Anfang an und finde ich immer noch die Menschen, die sich bei Bacopa zusammenfinden. Nirgendwo hatte ich in all den Jahren ich feiere heuer nämlich auch mein 30-Jähriges Praxisjubiläum (!) - ein aufmerksameres und wissbegierigeres Publikum als bei Bacopa. Vermutlich zieht eben die Kombination von Bildungshaus und Verlag die besonders anspruchsvollen Teilnehmerinnen und Teilnehmer an. Nicht zuletzt freue ich mich auf jeden Kurs bei Bacopa, weil meine Arbeitstage in Schiedlberg oftmals abends in den nahegelegenen Thermen ausklingen. Deswegen fahre ich nach einem Seminarwochenende bereichert durch angenehme zwischenmenschliche Begegnungen und meist sogar erholt durch den Thermenbesuch nachhause.
Vielen Dank für alles, auf viele weitere Jahre der Zusammenarbeit und weiterhin viel Erfolg!
Margret Madejsky, Deutschland


BACOPA wird dreißig!

Glückwunsch und Gruß zum dreißigjährigen Jubiläum des Bacopa Verlages, Verlag für Komplementärmedizin, Geschichte, Philosophie und Lyrik. Die Komplementärmedizin, chinesisch ausgerichtet, und eine zertifizierte Aus- und Fortbildungseinrichtung sind das Standbein des Verlages, zu dem als Spielbein Geschichte, Philosophie und Lyrik hinzugekommen sind.

Der Ausspruch des römischen Dichters Juvenal: Mens sana in corpore sano mag noch immer gelten. Die alternative Medizin und Heilmethoden sind gefragt, auch bei Schriftstellern, die keine Eintagsfliegen sind, sondern länger leben wollen. Da der Verlag weitgehend chinesisch ausgerichtet ist, nicht nur in medizinischer, sondern auch in kultureller Hinsicht, man denke nur an das Werk von Chinakennern wie Wolfgang Kubin und Gerd Kaminski, darf ich mich glücklich schätzen mit meinen unabhängigen und freien Chinaerzählungen (Drachenrausch. Flanieren in China; Mit dem Drachen tanzen. Erzählungen aus Deutschland und China) im Bacopa Verlag untergekommen zu sein. Da es sich um eine Trilogie handelt, wird der erste Band Schöne Wolken treffen. Eine Reisenovelle aus China demnächst als Neuausgabe hinzukommen. Mein unvoreingenommener Blick gilt vor allem der jungen chinesischen Generation vor dem Hintergrund einer alten Hochkultur und einem rasanten Fortschrittsstreben.

Namhafte chinesische Gegenwartsautoren wie Alai, Xue Mo oder die feministisch ausgerichtete Lyrikerin, Malerin und Publizistin Xiao Xiao fanden in deutschsprachiger Übersetzung Eingang ins Verlagsprogramm. Dem engagierten Verlag stehen Regine und Walter Fehlinger vor, die nicht nur Verleger, sondern zugleich Freunde ihrer AutorInnen sind. Im Verlag herrscht, ungewöhnlich für stressige und besorgniserregende Zeiten, stets ein freundlicher und familiärer Ton, wie er in der Verlagslandschaft eher selten geworden ist. Man könnte diesen Ton als inspiriert vom Denken des Philosophen Konfuzius bezeichnen. Das ermuntert die Autoren, hält sie aber auch den Verlag bei Laune und im Geschäft. Das lässt die Hoffnung auf eine weitere, erfolgreiche Zukunft zu. Darauf stoßen wir an:   ganbei!
Dr. Wulf Noll, Düsseldorf


Lieber Walter,

ich fühle mich geehrt anläßlich des 30jährigen Bestehens der Bacopa ein paar persönliche Zeilen schreiben zu dürfen.
Wie alles begann.
Kennengelernt habe ich Mag. Walter Fehlinger in einer Zeit als ich selber noch in der Akupunkturausbildung stand.
Die Bacopa war in meinen Kursen persönlich durch Mag Walter Fehlinger mit einem kleinen Verkaufsstand im Kurs anwesend und so kaufte ich auch bei ihm ein paar Bücher.
Nach meiner Ausbildung spezialisierte ich mich als Frauenarzt und Spezialist für Reproduktionsmedizin mit Akupunktur und Tuina als Vortragender für Hebammen und unterrichtete seit 2003 Hebammen in TCM. So auf mich aufmerksam geworden, kontaktierte mich Mag Walter Fehlinger mit der Frage ob ich mir vorstellen kann auch bei der Bacopa in Schiedlberg eine Hebammenausbildung anzubieten.
So startete unsere erste gemeinsame Ausbildung für Hebammen in TCM bei der Bacopa 2006.
Daraus entwickelte sich auch persönlich eine gute Freundschaft.
Die Möglichkeit bei der Bacopa die Akupunktur und Ohrakupunktur in Kombination mit Tuina und Diätetik interessierten Hebammen zu vermitteln begeistert mich ungebrochen.
Ich bin stolz als Vortragender bei der Bacopa unterrichten zu dürfen und das erweiterte Spektrum der Akupunktur durch die oben genannten Schwerpunkte noch zu ergänzen, was wiederum das Wissen vieler begeisterter Anwenderinnen und der ungebrochenen Nachfrage bestätigt. Viele Hebammen haben erkannt, dass in dieser Ausbildung eben nicht nur die Akupunktur vermittelt wird, sondern im Sinne der Komplementärmedizin auch zusätzliches Wissen über weitere Eckpfeiler der TCM in der Geburtshilfe angeboten werden kann, was uns von anderen Ausbildungseinrichtungen positiv unterscheidet.
Ich gratuliere der Bacopa und der Fam. Mag Walter und Regina Fehlinger zu Ihrem durchbrechenden Erfolg und hoffe, dass diese innovative Einrichtung auch in Zukunft viele Interessenten findet, die sich durch derartige Ausbildungen Ihr Wissen durch die unzähligen Angebote erweitern und ergänzen können.
Ich wünsche Ihr weiterhin über die Grenzen hinaus viel Erfolg und bedanke mich für die gute Zusammenarbeit und ehrliche Freundschaft.
Alles Gute
Dr. Christoph Sellner, Baden


Konfuzius befand, mit 15 stand sein Sinn auf das Lernen.
Mit 30 befand er, er stehe nun fest.
Hegel befand, die erste große Leistung des Menschen sei zu stehen, aufzustehen.
Bacopa steht nun seit dreißig Jahren. Zum Wohle von Europa, zum Wohle von China, zum Wohle von Österreich.
Was dürfen wir mehr erwarten?
Prof. Dr. Wolfgang Kubin aus Bonn und aus Shantou


Lieber Herr Fehlinger,

Zum Thema Buch finden sich folgende chinesische Sprichwörter:
Ein Buch öffnen bringt Vorteil.
Bücher sind wertvoller als ein Maß Jade.
Bücher sind wie Flüsse. Sie können den Leser in alle Richtungen bringen.
Die Taschen für Bücher haben keinen Boden.
So wie man den Acker pflügt, soll man sich Büchern widmen.
Einem Buch lange keine Aufmerksamkeit zu schenken, ist wie einen Freund verlieren.
So wie man Kerzen anzündet, um Licht zu bekommen, liest man Bücher für die Erkenntnis der Wahrheit.

All dies trifft in vollem Maße auf die vom Ehepaar Fehlinger in 30 Jahren verlegten Bücher zu.
Herzliche Gratulation! Weiter so!
Prof. Dr. Gerd Kaminski, Wien



Liebe Regina, lieber Walter,
Gratuliere zu Euerem 30 jährigen Jubiläum!!!
Die Zeit rast dahin, die Zusammenarbeit von Bacopa und TAO Seminare AMM & TCM besteht auch schon sehr lange.
Da war das neue Bacopa Zentrum noch gar nicht fertig haben wir im Pfarrheim schon unterrichtet. Bei solchen Anlässen sieht man dann selbst wie schnell die Zeit vorbei geht und wie viele Kurse wir schon gemeinsam gestaltet haben. Unsere Zusammenarbeit war und ist immer sehr gut. Dann schauen wir mal wie viele Jahre das so noch weiter geht.
In diesem Sinne nochmals Gratulation und Danke für die gemeinsame Zeit.
Ganz liebe Grüße
Michael Uhrhan, Eching


BACOPA ist walter fehlinger. für mich ein mensch aus der austerbenden gattung der individualisten und visionäre, der mit unglaublicher beharrlichkeit
seine träume wahrwerden ließ. einer der wenigen waghalsigen pinoniere der die österreichische landschaft der komplimentärmedizin entscheident mitgestalten, prägen und konsilitieren konnte. in jeden moment der 30 jahre mit viel herzblut, harter arbeit und spürbaren esprit.

unser aller wertschätzung, dankbarkeit und laudatien, vermögen nicht auszudrücken, welchen enormen reichtum, welchen enormen schatz an wissen, welche großartige kultur des miteinanders die familie fehlinger uns vorgelebt und geschenkt hat; für die generationen von gestern, heute und morgen! EMAHO!

Johannes Romuald, Wien
Leiter der Zhi-Chang Li Akademie Österreich


Die Zusammenarbeit mit dem Bacopa Verlag
Kaum zu glauben das der Verlag in meinem Geburtsjahr gegründet wurde vor 30 Jahren. Umso schöner, dass nun schon 2 meiner Bücher Teil davon sein dürfen. Ich hatte großes Glück, dass mir Herr Fehlinger und der Bacopa Verlag als junge und neue Autorin 2021 die Chance gaben, mein erstes Buch zu veröffentlichen. Denn die meisten Autoren wissen, wie schwer es ist von einem Verlag, der kein Druckkostenzuschuss Verlag ist, genommen zu werden. Mein Buch passt zwar nicht ganz ins Genre der TCM oder Komplementärmedizin, dafür können Mediziner und Interessierte dieser großartigen Werke in Zukunft auch für Ihre Kinder und Enkelkinder etwas mitbestellen. Ich bin dankbar, dass ich gleich heuer mein zweites Kinderbuch veröffentlichen durfte. Der Verleger und die Mitarbeiter waren immer freundlich und zuvorkommend. Sie haben jede Frage beantwortet und sich stets bemüht, dass es am Ende für alle gepasst hat. Herr Fehlinger ist ein Verleger mit Herz, dass merkt man an allem was er tut. Es lohnt sich, einmal eine Runde durch die Werke zu stöbern, da sind unglaublich interessante und tolle Bücher zu finden - richtige Schätze. Ich durfte mit dem Genre Kinderbücher ein neues Kapitel aufschlagen und wurde immer unterstützt dabei. Vielen Dank für die einzigartige Chance und Zusammenarbeit. Ich hoffe, dass es diesen Verlag noch ganz lange geben wird!
Elisa Baumann, Kematen a.d. Krems


Liebe Regina und lieber Walter!
Ich gratuliere euch ganz herzlich zum 30-Jahr-Jubiläum eurer Firma!
Schön, dass es EUCH gibt!
Christine Klinglmair, Schiedlberg


Was unterscheidet das kleine feine Seminarzentrum von anderen Ausbildungsorten?
Die Liebe zu Büchern , in mühevoller Eigenproduktion gefertigt, tolle Vortragende , Humor und Bodenständigkeit!
Wissbegierige was wollt ihr mehr?
Danke für eure Hingabe!
Dr. Winnie Scheiblbrandner, Pernitz


Zufall ist, was einem im Leben zufällt. Regionale Nachbarschaft ermöglichte mir ab 2002, einige schöne Projekte der Firma Bacopa zu gestalten, es waren interessante und lehrreiche Jahre, wofür ich mich herzlich bedanke. Möge allen Beteiligten Gesundheit und weiterhin gutes Gelingen beschieden sein.
Johannes Zachhuber, Neuhofen/Ybbs


Liebes Bacopa-Team,
ich wünsche weiterhin viel Erfolg für Ihr Unternehmen! Das ist schon eine tolle Leistung.
Wir haben es erst bis 10 Jahre KIENER Verlag gebracht letztes Jahr.
Viele Grüße besonders an Herrn Fehlinger - und alles Gute
Christl Kiener, Kiener Verlag München


lieber walter, liebe regina und liebes BACOPA-team!
gratulation zu euren 30 jahren!
und vor allem ein danke für euer großes herz, mit dem ihr eure geschäfte führt!
respekt und hochachtung auch für die visionen, den mut, die geduld und beharrlichkeit!
unsere welt wäre nicht die gleiche ohne euch.
chapeau - und glückwünsche für euch und eure zukunft!
anna und das Shambhala-team
Anna Zwettler, Wien


Liebes Bacopa Team!
Viele Jahre bin ich zu Euch zu den Kursen gefahren, ich habe unendlich viel gelernt und beruflich gut umsetzen können.
Ich bin heute noch sehr dankbar für die wunderbaren Lehrer und Vortragenden, für das Ambiente, das Ihr uns bei den Kursen geboten
habt. Mit 73 Jahren habe ich mein Gewerbe abgemeldet und das Lernen und der Austausch unter Therapeuten und Lernenden geht mir heute noch
ab.
Ich wünsche Walter und Regina alles Gute weiterhin, Ihr habt etwas Großartiges in Schiedlberg auf die Beine gestellt.
Danke an das Team und viel Spass und Freude den Menschen, die bei Euch Ausbildungen machen.
Herzliche Grüße Veronika Meinhart, Leonding


Herzlichen Glückwunsch zum 30. Jubiläum!
Eine tausend Meilen weite Reise Beginnt mit dem ersten Schritt.
Auch in schwierigen Zeiten wie in der Pandemie hat das Verlegerpaar Regina und Walter Fehlinger diesen Weg unbeirrt weiter beschritten, um wertvollen Raum für Bücher, die dem Körper (=Medizin und Gesundheit) und der Seele (=Kultur, Philosophie, Literatur, etc.) wohltuend sind, zu schaffen.
Man sei gegen Ende einer AufgabeEbenso gewissenhaft wie zu ihrem Beginn Dann scheitert man nicht.
An dieser Stelle wünsche ich BACOPA Verlag vom ganzen Herzen alles Gute zum 30. Jubiläum und freue mich auf die wachsende Zusammenarbeit!
(Zitate aus Die Weisheit des Laozi Eine illustrierte Nachdichtung des Dao De Jing, Elisabeth Philips-Slavkoff und Jing Wang, BACOPA Verlag, 2017)
Mag. Wang Jing, Wien


Sehr geehrtes -BACOPA Team,
30 Jahre Bestand erzählt von Qualität.
Herzlichen Glückwunsch zum Jubiläum und weiterhin alles Gute.
Mit freundlichen Grüßen
Mag. Elfriede Hosp-Polt, Mühlgraben


Liebe Bacopa,
alles Gute zum 30. Geburtstag und weiterhin drücke ich Euch die Daumen, für alle Eure geplanten Projekte und Pläne.
Mögen sie alle zeitgerecht und schwungvoll ausgeführt werden.
Mögen alle Wünsche sich erfüllen und in Zeiten des Friedens wahr werden.
Mögen alle Mitarbeiter und Angehörige mit Gesundheit und ohne Stress gesegnet sein.
Dr. Gunter Neeb, im März 2022, Deutschland


lieber herr mag. walter fehlinger
mit grosser freude höre ich, dass bacopa das 30jährige bestehen feiert. es ist eine wirklich aussergewöhnliche, bewundernswerte und beispielgebende erfolgsgeschichte. glücklicherweise war ich von anfang an "dabei" - und erinnere mich gut an das bacopa geschäft in linz, in dem ich des öfteren 1992ff einkaufte. der erfolg ist fast ausschliesslich dem gründer und "supermanager" mag. fehlinger zuzuschreiben, der mit unfassbaren einsatz und unermüdlicher kreativität bacopa zu einem international bekannten und anerkannten tcm-zentrum entwickelte. die produktpalette ist gewaltig. das bildungszentrum mit den weltweit besten tcm-experten als therapeuten und vortragenden ist wirklich sensationell. die persönliche betreuung ist in jeder hinsicht super. sehr erfreulich ist auch die gründung eines eigenen verlages mit inzwischen einer unmenge höchst interessanter fachbücher und auch literarischer werke. alles in allem eine wundervolle und äusserst bewunderswerte erfolgsstory.
ein dreimal hoch dem verdienstvollen mag. fehlinger und seinem team!!!!!!! ich wünsche mag. fehlinger und bacopa, dass die erfolgsgeschichte weitergeht - ad multos annos.
in alter verbundenheit
dr. wolfgang forster, wien


Konfuzius sagte einmal: Wer einen Baum pflanzt, wird den Himmel gewinnen. Aus dem kleinen Bäumchen vor 30 Jahren ist ein ganzer Wald mit mehr als 300 Bäumen geworden. Ein Wald voller Wissen über chinesische Medizin, Philosophie und Geschichte. Ich habe den Verlag und seinen Verleger bei Dreharbeiten für das Fernsehmagazin Tandem China-Österreich kennen- und schätzen gelernt. Beim ersten Mal musste ich auf der Landkarte nachschauen, wie wir von Wien nach Schiedlberg kommen. Zu einsam, so klein ist dieser Ort im oberösterreichischen Alpenvorland. In dieser Einöde neben einem Verlag auch ein Bildungszentrum für TCM und komplementären Therapien aufzubauen, zeigt deutlich den unternehmerischen Mut von Walter Fehlinger. So dient dieses Zentrum in erster Linie der Völkerverständigung, im konkreten Fall zwischen dem kleinen Österreich und dem chinesischen Riesenreich. Herzliche Gratulation zu diesem Aufbauwerk und dem Brückenschlag zu anderen Kulturen.
Prof. Fred Turnheim, Wien
Journalist & Kommunikationstrainer


Sehr geehrter Herr Fehlinger,
lese gerade im anzeiger, dass Sie heuer 30jähriges Jubiläum haben. Herzlichen Glückwunsch dazu und auf noch viele weitere, erfolgreiche Jahre!
Mit freundlichen Grüßen
Yvonne Dierberger, Stuttgart
ZEITFRACHT Vertrieb Export Außendienst


Zum Jubiläum des Bacopa-Verlages:
Die Entwicklung und Etablierung der TEN/TEM als eigenständiges alternativmedizinisches System, speziell in der Schweiz und Österreich, machte das Fehlen von aktueller Grundlagenliteratur in diesem Bereich deutlich. Es wurde Fachliteratur benötigt, die nicht dogmatisch an den 'alten' Quellen fixiert ist, sondern die TEN/TEM als modernes, der heutigen Terminologie sowie Denk- und Arbeitsweise entsprechendes, Medizinsystem darstellt, das sich ständig weiter entwickelt. Dies wurde von dem Autorenteam mit dem ersten Buch "Grundlagen der Traditionellen Europäischen Naturheilkunde TEN" realisiert. Es war der Bacopa Verlag um Herrn Walter Fehlinger mit seinem Team, der sofort das Potenzial der damals noch 'exotisch' anmutenden TEN/TEM-Literatur erkannte und das Manuskript in nur sechs Monaten als Buch veröffentlichte. Dabei ist auch die sehr engagierte und kreative Zusammenarbeit mit dem Grafikteam um Johannes Zachhuber zu betonen, der das Ganze in druckfähige Form brachte. Es war der Beginn einer bereichernden Zusammenarbeit, in der in den folgenden Jahren weitere TEN/TEM-Fachbücher von unterschiedlichen Autor:innen-Kombinationen entstanden sind, die sich allesamt zu den Standardwerken in der TEN/TEM-Ausbildung und zu wichtigen literarischen Begleitern in den Praxen von TEN/TEM-Therapeut:innen entwickelt haben. Die blau-gelben Cover des Verlags geben der weiterhin wachsenden TEN-Reihe des Bacopa Verlags ihre eigene Identität und innere Kohärenz.
Wir gratulieren dem Bacopa-Verlag und allen Beteiligten zum 30-Jahre-Jubiläum und freuen uns auf eine lange, vielfältige weitere Zusammenarbeit!
Chrischta Ganz, Wald ZH
Friedemann Garvelmann, Lauchringen
Louis Hutter, St. Gallen
Christian Raimann, Rüti

In diesem Autorenteam entstandene Bücher des Bacopa-Verlages:
Grundlagen der Traditionellen Europäischen Naturheilkunde TEN (aktuell in der 4. Auflage)
Humoralmedizinische Praxis Band 1 & 2 (aktuell in der 3. Auflage)
Konstitutionsmedizin
Teerezepte für die humoralmedizinische Praxis
Heilpflanzen der Traditionellen Europäischen Naturheilkunde auf einen Blick
Ab- und Ausleitungsverfahren in der TEN/TEM (erscheint in Kürze)
Lehrbuch für integrative TEN Ernährung (erscheint in Kürze)
Diverse A4- und Wandtafeln


Die besten Wünsche zu eurem Jubiläum!
30 Jahre kommen nicht von ungefähr. Sie zeigen, dass ihr ein gutes Gespür habt und ein couragiertes, schöpferisches und prima Team seid, das auch in herausfordernden Zeiten zusammenhält. Außerdem seid ihr Möglichmacher und Mutmacher mit dem Herz am richtigen Fleck. Ich fühle mich sehr gut betreut und auch so aufgehoben. Herzlichen Dank dafür! Mit Freude denke ich daran, wenn ich ein paar Grußworte zum vierzigsten, fünfzigsten, Jubiläum schreiben darf.
Bis dahin alles Liebe und alles Gute!
Liebe Grüße
Bettina Hofer, Linz


30 Jahre BACOPA
Der Weg der Weisheit, des Wissens und der Kommunikation
Es ist mir eine große Freude, als Leiterin des Chinazentrums an der Paris-Lodron-Universität Salzburg, anlässlich der Feierlichkeiten zum 30-jährigen Jubiläum des BACOPA Verlagsmeine Glückwünsche zu übermitteln.
BACOPA - Ein exzellenter Vermittler vonKomplementärmedizin,ein einfühlsamer Übermittler des Chinesischen Wortes, ein treuer Weggefährte auf den gewundenen und windigen Wegen zwischen denKulturen, ein Brückenbauer nach China...
Viele Bezeichnungen für 30 Jahre Exzellenz.
Wir freuen uns auf die nächsten 30 gemeinsamen Jahren einer guten Zusammenarbeit.
Mit herzlichen Grüßen
Mag. Judith Suchanek, Salzburg


Lieber Walter,
ein schönes und - trotz aller Unruhen - frohes Osterfest wünsch ich Dir!
Und natürlich auch herzlichste Glückwünsche zu Eurem BACOPA-Jubiläum!
Ich konnte ja so nebenbei die Entwicklung Deines kleinen Esoterik-Shops in der Zollamtstraße von Anfang an mit verfolgen, hab ich doch damals - zu genau dieser Zeit - begonnen, mich für Tai Chi und Qigong zu interessieren.
Fasziniert konnte und kann ich beobachten, wie dieses Dein Kind gewachsen ist und sich als fixe Größe in der Szene etabliert hat.
Das ist ein sehr beeindruckendes Beispiel eines gesunden Wasser-Elements, von Ausdauer und Beharrlichkeit!
Hoffentlich kannst Du die Früchte Deiner Arbeit noch lange, lange genießen.
Alles Gute!
Gerhard Königsmayr, Linz






-----------------------------------
-----------------------------------
-----------------------------------

Diese Grußworte erhielten wir zu

1992 - 2012: 20 Jahre Bacopa

Wir bedanken uns bei allen Absendern der bei uns eingelangten Grußworte zum Jubiläum und bedanken uns schon jetzt im voraus, für die Schreiben, die hoffentlich noch kommen werden.
Gerne stellen wir sie hier ins Netz.
Alles, Lob und Tadel, ist uns recht.

Eingelangte Schreiben

*** Herzlichen Glückwunsch zum 20-Jahr-Jubiläum!
Das Unternehmen Bacopa Handels- und Kultur GesmbH machte es sich vor 20 Jahren zur Aufgabe, den Menschen in ganz Österreich ein flächendeckendes Angebot im Bereich der komplementären und integrativen Medizin zu ermöglichen. Bacopa führt einen eigenen Verlag und Versand und bietet zertifizierte Fortbildungen und Seminare an. Kunden aus ganz Österreich kommen zu uns nach Oberösterreich, um sich weiterzubilden. Es macht mich stolz, dass eine so engagierte und breitgefächerte Firma ihren Sitz in unserem Bundesland hat und mit ihren Angeboten ganz Österreich erreicht und begeistert.   
Ich gratuliere recht herzlich zum 20-Jahr-Jubiläum und wünsche dem Unternehmen weiterhin so viel Erfolg wie bisher.
Dr. Josef Pühringer, Landeshauptmann von OÖ

*** Sehr geehrte Familie Fehlinger!
Wenn man vorwärts blickt, sind 20 Jahre eine kleine Ewigkeit, wenn man zurückblickt, sind 20 Jahre ein Augenblick. Ich freue mich, Ihnen zum 20-jährigen Firmenjubiläum gratulieren zu dürfen!
Sie versuchen, im Rahmen des Bacopa-Verlags mit einem Pool internationaler Autorinnen und Autoren einen Beitrag zur Aufbereitung und Wissensvermittlung auf dem Gebiet der komplementären, integrativen Medizin und Gesundheitsprävention zu leisten. Mit Ihrem Bildungszentrum in Schiedlberg bringen Sie Menschen aus unterschiedlichsten Ländern in unsere Region. Dies ist für unseren Bezirk sehr wichtig, zumal damit auch die touristischen Angebote genutzt werden. Gleichzeitig ist unsere schöne Landschaft ein Aushängeschild für die Region Steyr. Visionäre Unternehmer wie Sie sind das Fundament eines funktionierenden Wirtschaftsraumes. Durch Ihre Arbeit leisten Sie überdies einen wertvollen Beitrag im Gesundheitsbereich. Ich konnte mich bei einem Firmenbesuch im Jahr 2009 auch schon persönlich davon überzeugen.
Zum Firmenjubiläum wünsche ich alles Gute und weiter viel Erfolg für Ihre Tätigkeit!
Mag. Cornelia Altreiter-Windsteiger, Bezirkshauptfrau von Steyr-Land

*** 20 Jahre Bacopa 20 Jahre Wissensvermittlung!
Ich darf ganz herzlich anlässlich des 20-Jahres Jubiläums zum herausragenden Erfolg des Verlagshauses und Bildungszentrums Bacopa gratulieren. Das außerordentliche Engagement, das die Familie Fehlinger samt Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in den letzten zwei Jahrzehnten aufgebracht hat, weiß ich dabei sehr zu schätzen.
Lebensbegleitendes Weiterbilden und Lernen ist für unsere Gesellschaft heutzutage enorm wichtig und unverzichtbar, die Erwachsenenbildung ein immer bedeutenderes Gebiet. Auch das Europäische Parlament setzt immer wieder Schwerpunkte auf die Bereiche Bildung und Weiterbildung, zum Beispiel 1996 mit dem Europäischen Jahr des Lebenslangen Lernens, im Jahr 2000 mit dem Memorandum über Lebenslanges Lernen oder zuletzt 2010 mit dem Strukturindikator Lebenslanges Lernen.
Ich bin froh, dass es hier in Oberösterreich engagierte Familienbetriebe gibt, die sich diesem für unsere Zukunft so wichtigen Thema schon früh angenommen haben und für eine fundierte Aus- und Weiterbildung sowohl als Verlag als auch als Schulungszentrum sorgen. Diese Initiative sehe ich als einen wichtigen Schritt in eine gesunde Zukunft! Auf diesem Wege wünsche ich weiterhin viel Erfolg und viele zukünftige seminarhungrige Teilnehmer.
Herzlichst Ihr
Dr. Paul Rübig MEP, Brüssel

*** Ich möchte Ihnen zum 20-jährigen Firmenjubiläum der Bacopa Handels- & Kulturges.m.b.H sehr herzlich gratulieren! Sie leisten einen wichtigen Beitrag zur Aufbereitung und Wissensvermittlung auf dem Gebiet der komplementären, integrativen Medizin und Gesundheitsprävention. Gerade unsere erfolgreichen Klein- und Mittelbetriebe sind das Herzstück der österreichischen Wirtschaft.
Daher ist es der Wirtschaftskammer Österreich ein großes Anliegen, als Vertreterin aller österreichischen kleineren und mittleren Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft diese nach Kräften zu unterstützen, denn sie sind der Wachstums- und Jobmotor unseres Landes und sorgen somit für unseren Wohlstand.
Ich wünsche Ihnen und Ihrem Unternehmen weiterhin viel Erfolg sowie viele weitere Firmenjubiläen!
Dr. Christoph Leitl, Präsident der Wirtschaftskammer Österreich

*** Bildung als spannenden und positiven Lebensbegleiter in unserem Land zu etablieren, ist das Ziel meiner Erwachsenenbildungspolitik. Die Zeiten, in denen man eine Berufsausbildung absolviert und damit für den Rest seines beruflichen Lebens ausgesorgt hat, sind schon lange vorbei. Einmal, weil es aufgrund des technologischen Wandels und der Globalisierung ein Muss ist, um mitzuhalten und andererseits, weil Bildung eine Voraussetzung für Selbstverwirklichung und persönliches Wachstum ist.
Das Bacopa Bildungszentrum ist seit nunmehr 20 Jahren aktiv und zeichnet sich durch ein vielfältiges Bildungsangebot, beispielsweise durch Weiterbildungsveranstaltungen, Ausbildungen und Einzelseminare für das Fachpublikum im Bereich der komplementären und integrativen Medizin, aus. Daher ist es auch kein Wunder, dass das Bacopa Bildungszentrum schon seit vielen Jahren mit dem EB-Siegel des Landes OÖ ausgezeichnet ist. Mit diesem Siegel sind klare Qualitätsnormen vorgegeben, die es nachhaltig zu erfüllen gilt. Ich darf Ihnen meinen herzlichen Glückwünsch aussprechen und viel Erfolg für die kommenden Jahre und Jahrzehnte wünschen.
Mag. Doris Hummer, Landesrätin für Bildung, Wissenschaft und Forschung, Jugend und Frauen

*** Zuerst war eine Idee, dann folgte die Aufbauarbeit und nun nach 20 Jahren freu ich mich als Bürgermeister, dass BACOPA, ein Schiedlberger Betrieb, ein Bildungshaus in Schiedlberg geworden ist. Ich gratuliere dem BACOPA-Team sehr herzlich zu diesem Jubiläum auch weil sie Schiedlberg bekannt machen, auch weil sie in Schiedlberg Steuern zahlen.
Ich durfte die Entwicklung von BACOPA mitverfolgen, auch persönlich. Dahinter steckt viel Enthusiasmus, viel Engagement und Risiko von Regina und Mag. Walter Fehlinger, viel harte Arbeit. Das Ergebnis kann sich sehen lassen. BACOPA ist in Fachkreisen ein Begriff, viele nutzen das Angebot des Bildungshauses und absolvieren eine hochqualifizierte Ausbildung. Zertifizierungen und Qualitätssiegel sind Beweis dafür. Wie bekannt und geschätzt BACOPA ist, zeigen die Auslastungszahlen.
Viele namhafte Referentinnen und Referenten aus der ganzen Welt vermitteln ihr Wissen den Kursteilnehmerinnen und Kursteilnehmern. Wir sind stolz, dass diese Wissensvermittlung in Schiedlberg passiert.
Herzlichen Dank an Regina und Mag. Walter Fehlinger und dem gesamten Team für diese 20 Jahre und viel Erfolg für alles, was kommt.
Hans Singer, NR und Bürgermeister, Schiedlberg

*** Liebe Freunde der BACOPA,
2012 wird die BACOPA 20 Jahre alt und es ist mir eine Freude und Ehre, anlässlich dieses Jubiläums einige Zeilen zu verfassen. In den letzten Jahrzehnten hat die Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) in Europa und insbesondere auch in Österreich einen enormen Aufschwung erlebt. Die Nachfrage nach Therapeuten bzw. Ärzten, die mit den Methoden der TCM arbeiten, nimmt in der Bevölkerung stetig zu. Welch ein Segen, dass BACOPA existiert! Voller Dankbarkeit sei an dieser Stelle dem BACOPA-Team, aber speziell unseren Kursteilnehmern für die vergangenen 20 Jahre gratuliert!
Anbei eine kleine Anekdote: Einer alten, seit zahlreichen Generationen überlieferten Anekdote aus der Geschichte der Tibetischen Medizin ist zu entnehmen, dass eines Tages der mit umfangreichem Wissen versehene Lehrer es war der Arzt des Buddha namens Jivaka, sein tibetischer Name war tsho byed gzhon nu' - die um ihn versammelten Schüler aufforderte, den Unterrichtsraum zu verlassen, um in der Umgebung etwas Bestimmtes zu suchen. Er forderte sie auf, in der Natur nach Pflanzen Ausschau zu halten, die keinerlei Heilwirkung aufweisen. Mit diesem Auftrag versehen, machten sich die Schüler auf den Weg. Einige der Ausgesandten kamen bereits nach kurzer Zeit zurück. Sie trugen Wurzeln, Früchte eines Baumes, Blüten etc. in der Hand. Andere brauchten etwas länger. Doch einer der Schüler, er war mit besonderen Talenten versehen, konnte, so sehr er sich auch bemühte, keinerlei Pflanze ohne Heilwirkung finden und kam erst am dritten Tag mit leeren Händen wieder zu seinem Lehrer zurück. Natürlich war es damals so, dass ihn der Lehrer wegen seiner Bemühungen pries, da es nichts in der Natur gibt, das keinerlei Heilqualitäten besitzt.
Bleibt mir nur mehr, Ihnen viel Freude mit der TCM zu wünschen!
Mit vorzüglicher Hochachtung
Dr. med. univ. Florian Ploberger B. Ac., BA, Medizinischer Leiter des BACOPA-BILDUNGSZENTRUMS

*** Anfang der Neunzigerjahre herrschte, was die Traditionelle Chinesische Medizin anlangte, in Österreich eine gewisse Aufbruchsstimmung. Immer mehr Ärztinnen und Ärzte wollten neben der Akupunktur auch andere Methoden erlernen, insbesondere die Chinesische Arzneimitteltherapie. Diesem Interesse standen aber mangelhafte Ressourcen gegenüber: wenige Ausbildungsmöglichkeiten, schlechte Verfügbarkeit der chinesischen Arzneimittel und viel zu wenig Literatur auf Deutsch oder Englisch zum vertieften Studium der Chinesischen Medizin.
Wie erfreut war ich da, als es Walter Fehlinger gelang, englischsprachige Fachbücher Chinesischer Medizinverlage aufzutreiben und hier anzubieten. Mit Beharrlichkeit, allen anfänglichen Schwierigkeiten trotzend, zog er das zarte Bacopa-Pflänzchen groß, und es dauerte nicht lange, bis der immer umfassender werdende Katalog, weit über Fachliteratur und das Kernthema der Chinesischen Medizin hinausgehend, einen willkommenen Überblick über Bücher, andere Lernmaterialien und Therapiebedarf bot. Und dann auch noch der große Schritt von Bacopa, ein eigenes Ausbildungszentrum zu bauen und auch hier das Spektrum zu erweitern!
Heute ist die Chinesische Medizin in Österreich eine gut erlernbare, problemlos verfügbare, auszuübende und auch von der westlichen Medizin in großen Teilen akzeptierte komplementäre Heilmethode. Zu dieser Entwicklung hat Bacopa in den vergangenen zwanzig Jahren einen wesentlichen Beitrag geleistet.
Danke dafür, und viel Erfolg auch für die Zukunft!
Dr. med. Andreas Höll, Mödling

*** Es ist mir ein inneres Bedürfnis, der BACOPA zum 20-jährigen Bestandsjubiläum sehr herzlich zu gratulieren. BACOPA ist jetzt schon seit vielen Jahren zum Haus- und Hoflieferanten für meine Praxis geworden. Sei es bei der Bestellung von Tausenden von Akupunkturnadeln, sei es bei der Suche nach einem schwer erhältlichen TCM-Fachbuch die Mitarbeiter waren immer sehr bemüht und entgegenkommend, das Preis-Leistungsverhältnis absolut stimmig. Besonders möchte ich aber die vielen hochkarätigen Fortbildungen hervorheben, die das Bildungszentrum BACOPA anbietet. Mag. Walter Fehlinger gelingt es immer wieder, absolute Topreferenten der internationalen TCM-Szene für seine Seminare zu gewinnen. Die Kurse finden in angenehmer Wohlfühlatmosphäre und unter herzlicher und persönlicher Betreuung statt. In den Pausen hat man die Möglichkeit, in der neuesten Fachliteratur zu schmökern eine umfangreiche Auswahl, die man so in kaum einer Bücherei findet.
Lieber Walter, liebe Regina, liebes BACOPA-Team, ich wünsche Euch, dass Ihr dieses hohe Niveau in der Fortbildungs-, Verlags- und Versandarbeit auch die nächsten 20 Jahre aufrecht halten könnt. Ihr habt Euch die Latte selbst sehr hoch gelegt.
Dr. med. Gernot Trötscher, Schwaz, Tirol

*** Lieber Herr Fehlinger,
aus Ihrem Katalog habe ich erfahren, dass Sie dieses Jahr Ihr 20. Firmenjubiläum feiern. Dazu möchte ich Ihnen sehr herzlich gratulieren. Ich wünsche Ihnen weiterhin viel Erfolg und eine glückliche Hand in allen Ihren Ideen und Unternehmungen. Über einen großen Teil Ihrer zurückgelegten Firmen-Wegstrecke kennen wir uns nun schon (schätzungsweise werden es etwa 15 Jahre sein).
Mich beeindruckt Ihr Konzept besonders, weil es die Menschen selbst mit auf den Weg nimmt zu einer an Natur und Gesundheit orientierten Lebensweise.
Auf weiterhin gute und erfolgreiche Zusammenarbeit!!
Ihr
Dr. Günter Harnisch, Deutschland

*** Liebe Zuzana!
Gerne darfst du meine Begeisterung über den Bacopa Jubiläumsband an den Verlag weitergeben!
Es gibt jede Menge netter Sinnspruchbüchlein, aber keines fand ich in der Auswahl und Gestaltung so klar und eindrücklich und überzeugend - gerade durch seine Schlichtheit!
Das Buch liegt bei uns beim Esstisch und immer wieder schaut jemand aus meiner Familie hinein und wundert sich, wie zutreffend die zufällig aufgeschlagene Seite doch für ihn ist...
Herzlichst
Lisa Ruzicka, Deutschland

*** Bacopa ein Name, eine Pflanze, eine Institution. Walter Fehlinger hat in the middle of nowhere in Neverland (Waidern / Schiedlberg noch nie was davon gehört), ein Zentrum aufgebaut, daß seinesgleichen sucht. Die Herzlichkeit und die Liebe mit der hier mit viel Aufwand Wissen und Menschlichkeit weitergegeben wird, sind in der heutigen Zeit schon lange nicht mehr selbstverständlich.
Ausgewählte Referenten, anspruchsvolle Themata und die passenden Räumlichkeiten machen den Reiz und die Besonderheit der Bacopa aus, die Zuhörer, Schüler und Lehrer aus aller Herren Länder hierher zieht. Die Kurse sind in thematisch und vom jeweiligen Umfang her insoweit gut ausgewogenen, als daß nach jedem Kurs es durchaus ohne viel Aufwand möglich ist das Erlernte gut umzusetzen und ohne viel Nacharbeit anzuwenden. Ohne Lernen geht es natürlich bei Weitem nicht. Durch den hohen Einsatz der Referenten Lehrkräfte ist es aber mit normalem Einsatz leicht im normalen Alltag vereinbar das Neu hinzugewonnene Wissen und die Techniken Zielbringend anzuwenden.
Nebenbei trägt die Schönheit der Landschaft und die Ruhe, man ist hier fernab jeder Großstadt ja sogar jeder Hauptverkehrsstrecke, zur Erholung und zur Regeneration aller Beteiligten bei.
Alles in allem eine sehr gute Idee, die nach inzwischen langjähriger Umsetzung, die Planung bei Weitem übertroffen hat. Wir können nur hoffen, daß uns Walter Fehlinger mit seinem Zentrum und seiner liebevollen Mannschaft noch lange zur Verfügung stehen wird und unser Leben mit seiner unvergleichlichen Art bereichern hilft.
Dr. Herbert Berkemeier, Wien

*** Lieber Walter, liebes Bacopa-Team: Seit vielen Jahren halte ich nun den Bacopa-Katalog in meinen Händen. Von Jahr zu Jahr wurde er schwerer und dicker. Im Jahre 2007 war es dann soweit. Mein erster Kurs bei Bacopa. Von Anfang an gut organisiert durch das Bacopa-Team und über die Kurstage gut betreut in freundlicher, nahezu familiärer Atmosphäre. Seither haben wir mehr und mehr Kurse gemeinsam durchgeführt, viele Gespräche geführt, viel gemeinsam gelacht und einander kennengelernt.
Bacopa ist in der Zwischenzeit gewachsen. Die Verlagstitel wurden mehr, das Sortiment wurde umfangreicher, Kurse, Teilnehmer, Kolleginnen und Kollegen kamen hinzu, die Arbeit wurde mehr. Und in all den Jahren seid Ihr Euch dabei treu geblieben. Von Anfang an wurde auf Nachhaltigkeit geachtet, was dazu kam, rundete das Bild ab. Bemerkenswert aber ist, dass Ihr es geschafft habt, die Fröhlichkeit zu bewahren, das Familiäre, das Persönliche. Und gerade deshalb ist Bacopa das, was es heute ist. Es ist somit etwas Besonderes, dass es einem möglich macht, immer wieder gerne nach Schiedlberg zu kommen.
In diesem Sinne, ganz herzlichen Glückwunsch zum Jubiläum!
Dr. med. Michael Strohauer, Berlin

*** Mundpropaganda hat mich mit BACOPA bekannt gemacht. Eine freundliche Stimme am Telefon hat mir Zugang zu Büchern verschafft, die ich sonst nirgends fand. Bei meinem Wunsch nach einer TCM Ausbildung Mundpropaganda: Die Beste in Österreich landete ich erst auf der Warteliste, aber dann habe ich es dank der persönlichen und unbürokratischen Betreuung durch Herrn Mag. Fehlinger doch geschafft. Als mich mein Navigationsgerät immer tiefer ins oberösterreichische Alpenvorland führte, dachte ich schon an einen technischen Fehler, aber plötzlich tauchte das moderne Seminargebäude auf. Ich fühle mich dort sehr wohl und habe in der Zwischenzeit diesen Ort zu schätzen gelernt. Der Ausblick strahlt Ruhe aus und ich fühlte mich vom ersten Augenblick an willkommen.
Für das leibliche Wohl sorgen die beiden liebenswerten Sekretärinnen, die für eine familiäre Atmosphäre sorgen und sich sehr bemühen, alle unsere Wünsche zu erfüllen. Bei einem Abstecher in die Buchhandlung habe ich immer wieder interessante Funde gemacht. Vor allem aber die sorgfältige Auswahl der Vortragenden, die ihr Wissen vorbehaltlos weitergeben, lockt mich immer wieder nach Waidern.
Die Seminare entwickeln sich oft zur Teamarbeit, in der Fragen und die Bearbeitung aktueller Probleme der Teilnehmer willkommen sind. Ich gebe also den Geheimtipp, den ich vor einigen Jahren erhielt, gerne weiter.
Mit freundlichen Grüßen
Dipl.-Päd. Maria Liedermann, Korneuburg

*** 20 Jahre sind ins Land gegangen und wir Du und Shambhala haben immer wieder den inspirierenden Geist gespürt, an einem so wichtigen Thema wie TCM, Qigong, Taijquan, Ernährungslehre etc. dabeizusein und mitzugestalten, dass aus diesen Methoden der größtmögliche Nutzen für alle entsteht. Offener Geist, Kooperation und unsere Freundschaft sollen weitere 20 Jahre unsere Beziehung nähren. Danke auch für Deine Unterstützung bei den diversen Buchprojekten mit Deinem Verlag es sind ja gerade wieder spannende Themen geplant das Angebot erreicht viel Tiefe in der Fülle. Einen Geburtstagsgruß vom ganzen Shambhala Team!
Mag. Franz P. Redl, Wien

*** Auf der Suche nach Sponsoren für die Plakate meiner beiden Diavorträge über die Seidenstraße und über China stieß ich auf BACOPA, und das nicht zufällig. Mir war es ein Anliegen, eine Firma zu finden, die sich vor allem ideell und nicht nur kommerziell mit der Kultur und Philosophie Chinas beschäftigt, denn das war auch ein wesentlicher Inhalt meiner Vorträge. Dem entspicht das Verlagskonzept von BACOPA voll und ganz. Vielen Dank für die fruchtbare Zusammenarbeit, mein Glückwunsch zum 20jährigen Jubiläum und weiterhin viel Erfolg!
Hans Sauseng (dzt. Beijing)

*** In all den Jahren habe ich Walter Fehlinger als einen Menschen wahrgenommen, der davon beseelt ist, Wissen zu vermitteln. Mit Bacopa ist es ihm und seiner Familie gelungen, eine Plattform zu schaffen, durch die auch außerhalb von unmittelbar interessierten Kreisen das Bewusstsein für Gesundheit gefördert wird.
Als Verleger und das ist heutzutage alles andere als selbstverständlich bringt er seinen Autoren höchste Wertschätzung entgegen.
Mag. Dr. Katharina Sabernig, Wien

*** Lernen und Lehren am BACOPA Bildungszentrum bedeutet für mich auch Ruhe, Nachdenken, spannende Bekanntschaften und Freude. Die Rahmenbedingungen, die das Zentrum einem Kurs verleihen, wirken sich ganz natürlich auf alle Anwesenden aus. Sie ermöglichen spannenden Unterricht in einer harmonischen Umgebung.
Liebe Grüße
Simon Becker, Wädenswil, Schweiz

*** Lieber Walter, viele Jahre sind vergangen, seit wir einander am ersten Shiatsu-Kongress in Wien kennen gelernt haben und noch viel mehr, seit Du Dein Geschäft begonnen hast.
Jahre, die viel Veränderung gebracht haben und ein immer größeres Angebot auf Deiner Seite für die vielen an Östlicher Medizin und Lebensweise interessierten Menschen.
Danke und noch viele Jahre der kreativen und erfüllenden Weiterentwicklung!
Dr. Eduard Tripp, Wien

*** Wenn der Bacopa-Verlag ein Pflänzchen wär, es wär ein seltenes, rares, gut zu hegendes doch eines, das sich behauptet, voller Freude und Energie, und das schon seit zwanzig Jahren. Wie freuen wir uns darüber, haben wir unsere Bücher gerade hier veröffentlichen dürfen, Bücher, wohlgemerkt, die sonst nirgends diesen genau richtigen Humus gefunden hätten die fruchtbare Erde dieses Verlages, der es auf wunderbare Weise erreicht, die harten Realitäten des Verlagswesens mit den sanften Idealitäten der Autoren zu verbinden.
Schön, dass die Liebe, die wir Nahrungsmitteln, Heilkräutern und der Chinesischen Medizin entgegenbringen, hier bei Walter und Regina Fehlinger aufs Beste gedeihen darf.
Chapeau, vielen Dank und herzliche Gratulation zum Jubiläum!
Ulrike und Peter von Blarer Zalokar, Heilpraktikerschule Luzern, Schweiz

*** Zum 20 jährigen Bestehen von Bacopa gratulieren wir recht herzlich und wünschen für die Zukunft weiterhin alles Gute und viel Erfolg.
Aus diesem Anlass bedanken wir uns für die langjährige, schöne und erfolgreiche Zusammenarbeit. Bacopa können wir hervorragende Schulungs-und Organisationsbedingungen bescheinigen.
Die harmonische, persönliche Betreuung der Schüler und Referenten wird von uns sehr geschätzt, ein wichtiger Grund, warum wir gerne für Bacopa unterrichten.
Danke liebe Regina, lieber Walter und an das ganze Team! Im Namen der TAO-Therapeuten Ausbildungs Organisation für Akupunkt Meridian Massage
Michael Uhrhan, Deutschland

*** 20 Jahre Bacopa steht für Verlässlichkeit und Qualität, die sich bewährt hat. Als Referentin seit 2000 bei Bacopa, kann ich das mit gutem Gewissen bestätigen. Sich auf die Organisation einer Bildungseinrichtung verlassen zu können, gemeinsam Qualität und Wachstum von Auszubildenden zu fördern, liegt in unserem gemeinsamen Interesse und wird immer wieder gemeinsam überprüft. Qualitätssicherung und ein gutes Preis/Leistungsniveau liegt uns am Herzen. Viele zufriedene Ausgebildete sind der Beweis dafür, dass unsere Kurse voll belegt sind. Ich freue mich auf die nächsten 20 Jahre Zusammenarbeit mit Bacopa.
Claudia Lorenz, M.Tui, Wien

*** Die BACOPA (eure Ausbildungen und Seminare) hat mein Leben stark beeinflusst und in eine völlig neue Richtung gelenkt. Sie ist im Laufe der Jahre so etwas wie meine zweite Heimat geworden. Bin sehr dankbar für die Zeit, die ich bis hierher bei euch verbringen durfte. Der Wohlfühlfaktor war und ist ganz hoch!
Da ich weiß, dass es zu Beginn auch Widerstände von allen möglichen Seiten gab, bin ich doppelt froh, dass die Regina und Du, lieber Walter, euer Kind mit soviel Herzblut auf und großgezogen habt.
Und so habe ich für die Institution BACOPA meine eigene Interpretation:
Beherzt
Ambitioniert
Charmant
Optimistisch
Professionell
Authentisch
Euch allen weiterhin vielEnergie und Engagement, auf dass die Erfolgsgeschichte anhält und weitergeht!
Zhu ni mn xing Fu! (Wünsche euch allen ein glückliches Leben)
Dietmar Rogner, St. Georgen am Wald

*** Vor ein paar Jahren kam ich auf einer Österreich-Reise über eine Empfehlung auf einen abendlichen Besuch zum Bacopa Verlag. Der Herr Verleger empfing mich damals auf der Baustelle seines entstehenden Kurszentrums. Bei einer Flasche guten Weines aus der Gegend nahm er rasch mein Manuskript per Handschlag in sein Programm auf und folgte in Allem meinen Wünschen über die Gestaltung des Buches.
Zwei Dinge waren ihm dabei wichtig: Es sollte ein technisch gutes Buch entstehen, mit festem Einband, Fadenbindung und gutem Papier. Zugleich versicherte er mir, dass er Bücher niemals verramsche, wie sonst im Verlagswesen üblich, sondern auch ein schwer verkäufliches Buch immer im Lager auf Vorrat behielte. Wunderbare Bedingungen für einen Autor!
Nun war es unser beider Glück, dass das Buch sich gut verkaufte und nun kurz vor der dritten Auflage steht. Später bot mir der Verlag auch an, Seminare zu dem Inhalt des Buches bei Bacopa zu halten. Diese Kombination ist vermutlich einzigartig. Inzwischen bin ich viele Male als Dozent in den schönen neuen Räumen der Bacopa gewesen und habe auch einige andere gute Referenten kennen gelernt, die aus dem ganzen deutschsprachigen Raum hierher kommen, um in diesem TCM Zentrum zu unterrichten.
Meine Bewunderung für das sehr gute Gelingen dieses mutigen Projektes.
Weiter so!
Daniel Grolle, Hamburg

*** Als Visionär mit einem Ziel vor Augen hat Walter an sich geglaubt
und damit vielen den Nerv geraubt,
andere hat er motiviert und von seiner Idee begeistern können,
die ihm nun alle stolz seine BACOPA gönnen.
Von meinen frühen Ausbildungsseminaren als Schüler noch,
kannte ich Walter als Bücheraussteller, hinten im Saal im letzten Loch.
Stets bemüht mit ruhiger Stimme und einem Lächeln
war er gewillt, kompetente Auskunft Beratung und Tips zu hecheln.
Sympatisch war er immer schon
das ist bis heute auch der halbe Lohn.
Das Verlegen hat es ihm angetan,
doch konnte er es nicht lassen er hatte den Wahn
auch noch das Wochenende muss zählen zu den Arbeitstagen
damit andere teilhaben können an manch schönen Seminaren.
So kam eines Tages auch an mich die Frage
ob ich denn auch bei BACOPA vortrage?
Geehrt über dieses Angebot
sprang ich mit Hebammenakupunktur ins BACOPA-Boot.
Walters Freundschaft und das Geschäftliche haben Handschlagsqualität
auch seine Familie und sein Team für Bacopa stets hinter ihm steht.
BACOPA ist zum Begriff geworden
und verdient den Jubiläumsorden.
Alles Gute
Dr. med. Christoph Sellner, Baden

*** integrität, konstanz, pioniergeist. Drei eigenschaften, die walter und regina fehlinger gehören und mit denen sie mitten in der wirtschaftswelt der schnellen großen würfe das gallische dorf bacopa erbaut haben einen physischen und virtuellen flecken der komplementärmedizin/tcm, der zeitgerecht und - gemäß allem wissensdurst im fach mit hochkarätigen autoren, lehrern und praktikern und einem herzlichen team begegnet.
bluumoon, das fachgeschäft für komplementärmedizin, dankt für das vorbild, für die geburtshilfe und für viele feine stunden im raucherkammerl und in den seminarräumen und sehr persönlich dankt
laura latanza, wien

*** Lieber Walter! Ich gratuliere BACOPA und der gesamten Belegschaft zum 20-jährigen Jubiläum sehr herzlich! Die fachliche Kompetenz der Vortragenden sowie die familiäre Atmosphäre machen Bacopa zu einer außergewöhnlichen und einzigartigen Ausbildungsstätte. Meine derzeitige 3-jährige TCM-Weiterbildung bei Dr. Florian Ploberger ist für mich eine Bereicherung in beruflicher und privater Hinsicht und absolut weiter zu empfehlen. Ich verbinde BACOPA mit vielen schönen und lustigen Erinnerungen und freue mich auf neue Erfahrungen!
Alles Gute für die Zukunft!
Kathrin Altenhofer, Altenfelden

*** Ich gratuliere Bacopa, Walter Fehlinger und seinem gesamten Team aus ganzem Herzen zu ihrem 20-jährigen Jubiläum. Bacopa ist für mich in der Zwischenzeit nach vielen Jahren der Fortbildung, AMM, TCM-Kräuter etc., wie mein zweites Zuhause geworden. Ich fahre immer wieder voller Neugierde und Begeisterung nach Schiedlberg und komme nie enttäuscht zurück.
Die Lehrinhalte zeichnen sich durch Qualität aus, die Vortragenden durch Wissen und die Fähigkeit, zu lehren und menschliche Größe; und was für mich sehr wichtig ist die Gesinnung in diesem Haus stimmt einfach! Das gesamte Team ist stets bemüht, die Aufenthalte so angenehm wie möglich zu gestalten, Hilfsbereitschaft und Entgegenkommen werden gelebt und sind keine leeren Worte. Für konstruktive Kritik gibt es offene Ohren und ein großes Maß an Aufmerksamkeit.
Mein Resümee: Solange ich lernen und mich weiterbilden will, finde ich bei Bacopa das geeignete Angebot. Meine Weiterempfehlungsrate liegt bei 100%.
Weiterhin viel Erfolg und alles Gute
Klaudia Walder, Rif

*** Liebe BACOPA-Familie! Zuerst umarmen wir Euch voll Freude und Dankbarkeit für das 20jährige unermüdliche Engagement, dass es jetzt zu feiern gilt. Der öffentliche Auftritt des Verlags und des Bildungszentrums sind österreichweit zum Maßstabfür kompetente Qualität geworden, für Fachleute und für Laien. Es soll Euch auch weiterhin nicht an Menschen fehlen, die Eure wertvolle Arbeit schätzen und honorieren.
Im Namen der SchülerInnen und des Präsidiums wünschen wir Euch und uns eine innovative und vor allem eine gemeinsame Zukunft!
Johannes Romuald, Präsident der Zhi-Chang Li Akademie Österreich, Wien

*** Liebe Regina, lieber Walter, wie es so schön heißt: Wenn man gesund ist, hat man 1000 Wünsche, wenn man krank ist, nur einen. Diese alte Volksweisheit bringt mit einem simplen Satz auf den Punkt, welchen Stellenwert die Gesundheit hat. Bacopa ist seit nunmehr 20 Jahren Dienstleister in diesem Sinne.   
Ich wünsche euch und eurem Team weitere erfolgreiche Jahre und viele neue begeisterte Kunden!
Liebe Grüße
Joachim Klinger, Linz

*** Ich bin bei Bacopa als Teilnehmerin von Fortbildungen, als Referentin innerhalb der Tuina-Ausbildung und als Autorin. Als Teilnehmerin kann ich sagen, es herrscht eine äußerst freundliche, angenehme und wohlwollende Atmosphäre, man wird während des Seminars zu allen Fragen betreut, findet in der Küche immer gute und reichliche Speisen und Getränke und auch die Referenten sind sehr hochkarätig, die die Bacopa anbietet.
Selbst als Referentin erlebe ich die gleiche Unterstützung wie als Teilnehmerin, die technischen Möglichkeiten und die Ausstattung der Bacopa sind bestens und selbst, wenn etwas fehlen sollte, herrscht das Motto: Kaum gedacht, schon gebracht!
Da die Bacopa in wunderschöner Umgebung liegt und auch die Außenanlage sehr ansprechend gestaltet ist, kommt es mir immer wieder trotz Arbeit wie Urlaub vor.
Als Autorin finde ich die Einstellung von Walter Fehlinger gut, dass er nicht nur den kommerziellen Werken eine Chance gibt, sondern idealistisch auch immer wieder Ideen von Randgruppen oder Außenseitern des gewöhnlichen Mainstreams in der TCM und der alternativen Medizin verwirklicht. Man bekommt auch viel Mitspracherecht in Konzeption, Layout und sonstigen Fragen rund um die Bucherstellung, in großen Verlagen heute undenkbar.
Heike Wiedemann, Kaufbeuren, Deutschland

*** Der Gelbe Kaiser, Paracelsus, Nagarjuna sie alle würden wohl gerne kommen und ihre Glückwünsche überbringen zum Jubiläum und dafür danken, dass mit BACOPA eine Tür zur zeitlosen Heilkunst offensteht!
Mit herzlichen Grüßen,
Peter Hochmeier, Lembach

*** Lieber Walter, es ist mir gar nicht wirklich bewusst gewesen, dass es Bacopa schon so lange gibt! Ich kann mich noch sehr gut erinnern, als ich 2000/2001 im Shambhala Verein bei Claude die TCM-Ausbildung begann und Du am dritten Tag mit Reisetrolley, Kisten, Tischen und enorm vielen Büchern uns zum Kaufen animiert hast es sind richtig viele Bücher geworden seither!
Nicht nur für mich auch für meine Kurse im WIFI im Burgenland und verschiedene Kurse in Deutschland gab es immer ein reizvolles, fachlich immer überaus anspruchsvolles Angebot, das ich bis heute gerne empfehle.
Inzwischen ist aus diesen ersten Begegnungen des Verkaufs vieles gewachsen. Neben Deinem Verlag und dem mittlerweile dicken Bücher- und Seminarkatalog läuft ja auch mit großem Erfolg die Bacopa Akademie. Parallel dazu hat sich zwischen uns eine feine Freundschaft entwickelt. Ich schätze mich glücklich, Dich, Deine Familie, Deine Mitarbeiter, andere Dozenten und auch das ganze Drumherum zu kennen und sowohl als Teilnehmer, Kunde als auch Dozent bei/an der Bacopa Familie ein Stück weit mitwirken zu dürfen. Es ist mir wirklich immer wieder eine Freude, nach Schiedlberg zu fahren und bei Euch Zeit zu verbringen. Dabei ist es auch völlig gleich, ob ich als Teilnehmer oder als Dozent im Haus bin. Ich fühle mich ganz einfach wohl bei Euch und genau das wünsche ich mir für die nächsten Jahre bei Bacopa: stetige Weiterentwicklung und bleibt so nah an den Menschen wie bisher!
Alles Gute Dir, Regina, den Mädels und Deinen Damen
Jürgen Irion, Katzelsdorf

*** Bereits in den Neunziger Jahren war die Buchhandlung Bacopa DIE Bezugsquelle für Fachbücher der Chinesischen Medizin. Mittlerweile gibt es auch ein Seminarzentrum mit sehr guten auch internationalen LektorInnen für Aus- und Weiterbildungen und einen eigenen Verlag. Und heute bekommt man bei Bacopa alles, was ein TCM-Herz begehrt, von Akupunktur- und Moxa-Bedarf, ausgewählten grünen Tees und Kräutertees sowie neben der deutschsprachigen auch englische Fachliteratur. Herzlichen Glückwunsch zum Jubiläum und ein großes Dankeschön den Fehlingers und ihren kompetenten Mitarbeiterinnen!
Liebe Grüße!
Mag. Maria Michalitsch, Wien

*** For 20 years BACOPA has given the ancient knowledge of Chinese medicine and philosophy a voice in the western world and has helped many people in the west to understand our culture. I feel very greatful to you happy birthday, BACOPA!
Prof. Li Mei, Ethnomusicologist, Beijing

*** Jubiläen zwingen einen dazu, über die Zeit nachzudenken. 20 Jahre BACOPA das bedeutet für mich, dass ich schon vor 20 Jahren für Walter Fehlinger Seminare gemacht habe, auch wenn ich mich nicht mehr genau erinnere, wie wir zusammen gekommen sind. Man möge mir verzeihen, dass mein Langzeitgedächtnis in meinem Alter vor allem nur mehr dann funktioniert, wenn es um Heilpflanzen geht. Das war damals noch zu den Zeiten, als Walter in Linz eine kleine Buchhandlung, aber vor allem schon seinen Buchversand hatte. Damals habe ich so hin und wieder ganz gewöhnliche Kräuterseminare für ihn in Linz gemacht.
Aufregend und spannend wurde es, als er in Waidern sein BACOPA-Bildungszentrum aufzubauen begann und ich arme Burgenländerin mich das erste mal in der oberösterreichischen Pampas und das noch dazu bei Nebel verirrt habe, um einen ersten Vortrag in Waidern halten zu können. Mittlerweile nun seit 2006 im neu gebauten Bildungshaus unterrichtend finde ich den Weg schon automatisch.
Bedanken muss ich mich bei Walter und seiner Regina, aber natürlich auch bei Eva, ohne die ich mir einen funktionierenden Seminarablauf nicht vorstellen könnte und überhaupt allen Damen im Büro für die Betreuung (wie macht es der Walter Fehlinger nur und man muss ihn schon bewundern, dass er so viele tüchtige Frauen um sich scharen kann!). Es ist in anderen Bildungsinstitutionen nicht so selbstverständlich, dass Vortragende und natürlich auch ihre Schüler so gut und liebevoll betreut werden.
Gratulieren muss man dem Walter und natürlich auch Regina, der Frau, die ihm tatkräftig zur Seite steht, dass er seine BACOPA so ausgebaut hat ein spannendes Bildungsprogramm, ein Versand mit einem Katalog, der weit über 3000 Artikel wie Bücher und Therapieartikel anbietet (die man natürlich auch, im Buchshop stöbernd, finden kann und dann mit Sicherheit wieder irgendein teures Buch findet, das man unbedingt haben muss) und was für mich besonders erfreulich ist, einen Verlag, in dem auch ich Bücher schreiben darf.
Ich wünsche daher der BACOPA, noch viel länger als weitere 20 Jahre viel Freude machen zu können.
Miriam Wiegele, Weiden bei Rechnitz, Burgenland

*** Bacopa, anerkanntes Bildungsinstitut auf dem Gebiet alternativer Heilmethoden, bietet eine zukunftsorientierte Plattform und ist damit ein unübersehbarer Faktor im viel diskutierten Gesundheitswesen. Das Bacopa-Bildungsinstitut vermittelt praxisnah, wie Gesundheitsprozesse aus unterschiedlichen Perspektiven betrachtet werden können.
Anspruchsvolle Kursinhalte werden von kompetenten Vortragenden dem Interessierten und auch Experten auf dem Fachgebiet der komplementären Medizin mit Schwerpunkt TCM vermittelt. Die lehrreich und interessant gestalteten Kurse, mit vielen Verknüpfungen von Theorie und Praxis und vor allem mit nachhaltiger Wirkung für die Studierenden, befähigen nach Abschluss zur realen Umsetzung. Anspornend und begeisternd bringen die Vortragenden auch schwierige Inhalte in die Köpfe der Studierenden.
Durch die praxisnahe und der vielfach sehr dynamischen Wissensvermittlung motivieren und überzeugen die Dozenten die Studierenden. Viele werden durch Bacopa Aus- und Weiterbildungen ermuntert, die Gesundheitsförderung anders zu betrachten und ihre Aktivitäten dementsprechend zu lenken. Das Bacopa-Team betreut die Studierenden engagiert und professionell in allen Belangen, beginnend von der Anmeldung zu einem Seminar über die Betreuung während der Kurse und auch bei allen organisatorischen Aktivitäten. Der hohe Qualitätsanspruch, den die Institutsleitung vorgibt, ist ebenfalls ein wichtiger Faktor für die Entscheidung, ein Bacopa-Seminar zu besuchen. Durch die ständige Weiterentwicklung und durch ihre Stärken wird Bacopa auch in Zukunft Bedeutung auf dem Gebiet der Wissensvermittlung der komplementären Medizin besitzen.
Edith Fritz, Ansfelden

*** Ihr habt trotz rasantem Wachstums weder Eure Bodenhaftung noch den Respekt vor anderen verloren. Danke, dass ich in diesem Biotop die Hälfte der verflogenen 20 Jahre ein Stück mitwachsen konnte, Danke für die schöne Arbeit in freundschaftlicher Atmosphäre, Danke für interessante Bekanntschaften.
Ad multos annos!
Johannes Zachhuber, Gerersdorf

*** Liebes Bacopa Team!
Herzliche Glückwünsche zu Eurem 20-jährigen Firmenjubiläum!
Über Empfehlung eines befreundeten Masseurs lernte ich 2007 Euer Institut kennen. Mittlerweile habe ich mehrere Ausbildungen und Seminare absolviert und dabei einige Mitarbeiter und Vortragende kennen und schätzen gelernt.
Ich fühle mich immer sehr wohl bei Euch und habe das Gefühl, dass Ihr ein sehr gutes Gesamtkonzept aufgebaut habt, wie zB: Eure kompetenten Referenten, die nette Atmosphäre Eures Teams, der interessante Shop, die Essensversorgung, bis hin zum sorglosen Parken.
Weiterhin so viel Erfolg wünscht Euch
Michaela Seirlehner, Behamberg

*** Am Anfang war ein Katalog, den man zugeschickt bekam. Abgesehen davon, dass dieser recht gute Informationen bot, war eigentlich kein Zusammenhang mit dem Begiff "Bacopa" herzustellen.
Was sollte Bacopa denn eigentlich heißen? In Wikipedia wurde ich fündig: "Die Pflanzengattung Fettblätter (Bacopa) gehört zur Familie der Wegerichgewächse (Plantagina-ceae). Die 60 bis 70 Arten sind in tropischen und subtropischen Gebieten beheimatet, hauptsächlich in der Neotropis. Einige Arten sind Sumpfpflanzen (emerse Pflanzen)".
Na, das kann es ja wohl nicht sein, warum Gesellschaft und Firma so heißen. Also bleibt nur übrig, auf der Website www.bacopa.at zu surfen.
Jedenfalls hat sich Bacopa in den vergangenen 20 Jahren als solide und profilierte TCM-Institution entpuppt, wo Informationen über und Material für TCM-Praktizierende angeboten werden. Das liegt vor allem an der verlässlichen und liebenswerten Persönlichkeit des "Chefs, Walter Fehlinger. Ich bin nur immer ein bisschen besorgt, dass er sich übernimmt, denn sein Engagement kennt keine Grenzen!
Bacopa und Walter! Herzliche Gratulation zum Jubiläum und auf weitere gute Zusammenarbeit! Mit ehrlicher Hochachtung und in alter Zuneigung Kubi
Prof. Dr. med et Mag. phil Gertrude Kubiena, Wien

*** Hallo, lieber Walter...
...was??? Schon wieder 20 Jahre vorbei??? Jedenfalls brilliant gemacht!! Allerherzlichste Gratulation Regina und Dir!!!!
Alles Liebe vom Peter
Peter Wetzler, Wien

*** Sehr geehrte Familie Fehlinger!
Ich möchte Ihnen ganz herzlich zum 20jährigen Firmenjubiläum gratulieren. Sie haben in diesen Jahren eine über die Grenzen Österreichs hinaus bekannte Institution geschaffen und für die Naturheilkunde Großes geleistet. Herzlichen Glückwunsch dazu!
Ich möchte die Gelegenheit nutzen um meinen Wunsch zu deponieren, dass in den kommenden Jahren etwas mehr an Kooperation zwischen der OGKA und dem Bacopa Verlag entstehen möge.
Ich wünsche Ihnen noch viel Erfolg für die Zukunft und Freude an Ihren Projekten
Mit schönen Grüßen aus Graz!
Prof. Dr. Leopold Dorfer, Graz

*** Lieber Walter, liebe Regina!
Zunächst danke für die neuen Kataloge, sie werden immer umfangreicher
und toller!
Zu eurem Jubiläum unsere herzlichsten Glückwünsche!
Auch wir feiern im April 20jähriges Bestehen unserer Ordination und wenn
ich an die Anfänge denke....... man braucht schon viel Mut um sich
selbstständig zu machen! Und ihr habt wirklich Großartiges geschaffen!
Zum Buchgeschenk: Darüber freue ich mich sehr. Meine TCM-SchülerInnen
allerdings werden in diesem Jahr, so wie auch schon im letzten Jahr aus
einem Oberstufengymnasium sein, die im Rahmen des Biologieunterrichtes
von mir eine Einführung in TCM bekommen. Bin mir nicht sicher, ob die
Laotse lesen würden.
Freue mich aber über ein Exemplar für uns und sag jetzt schon danke!
Werner und ich liebäugeln immer mit einem weiteren Wochenendseminar bei
euch und ich bin sehr zuversichtlich, dass sich wieder einmal eines
ausgehen wird.
Inzwischen wünsche ich euch einen schönen, erfolgreichen Start in den
Herbst.
Liebe Grüße an euch alle (auch an Florian - ich zitiere ihn sooft!)
Herzlichst
Gabriele und Dr. Werner Knoflach, Innsbruck

*** Lieber Walter! Seit vielen Jahren komme ich zu Euch und schätze vor allem Eure wertschätzende und freundliche Art, das Service und die sehr qualitativen Fortbildungen aber vor allem das ganze wunderbare Rundherum bei Euch.
Ich weiß, daß dies bei der vielen Arbeit nicht selbstverständlich ist, aber es ist immer wie ein " Heimkommen" bei Euch.
Herzliche Grüße auch an Regina und frohe Ostern. Veronika, Linz

*** Sehr geehrter Hr. Mag. Fehlinger, ich bedanke mich sehr herzlich für das der Lieferung beigelegte Geschenk.
Ein wunderbarer Begleiter - gerade auch im Arbeitsalltag - durch die manchmal etwas bewegteren Momente.
Außerdem herzlichen Glückwunsch zu ihrem Firmenjubiläum. Davon habe ich jetzt erst erfahren.
Ich möchte mich auch für diese wirklich so reibungslose Zusammenarbeit recht herzlich bedanken.
Ihnen, ihrer Familie, sowie ihren Angestellten alles Gute und noch viele erfolgreiche Jahre.
Liebe Grüße
Dagmar Holzer, Salzburg