« zurück « | Sie befinden sich hier: Bildungszentrum >> Seminare >> Seminarkalender

Oktober 2019

Akupunkt Meridian Massage (AMM)

AMM 1 Die Meridiane

Kursinformationen zu Kurs AMM 1 - Die Meridiane
Einführung in die Grundlagen der Energielehre
Verlauf der Meridiane und deren Aufgaben
energetische Befunderhebung (Erkennen von Fülle und Leere im Meridian)
Erkennen von Energieflussstörungen
Grundlagen AMM am Ohr
Meridian - Therapien (Theorie und Praxis)
Grundlagen der Narbenbehandlung
praxisbezogener Therapieaufbau

Ihr mögliches Angebot in der Praxis
Akupunkt Meridian Massage
ganzheitlicheres Behandeln Ihrer Patienten
energetische Entspannungsmassage
u. a. klassische und Bürstenmassage in Energieflußrichtung
AMM am Ohr
effektivere Schmerzbehandlungen
erweitertes Behandlungsspektrum

Die Akupunkt Meridian Massage (AMM) ist eine energetische Massagetherapie, die nach den Grundlagen der chinesischen Philosophie und Medizin behandelt. Das Meridian-, das Akupunktur- und das Organsystem werden in die energetische Therapie mit einbezogen, mit dem Ziel, das Qi (Energie) in allen drei Systemen in Fluß zu bringen.

Diese ganzheitliche Betrachtungsweise setzt voraus, daß man das Energiesystem des Körpers als das übergeordnete Regulationssystem ansieht und dieses nutzt, um den Menschen wieder in sein energetisches Gleichgewicht zu bringen.
Störungen dieses Gleichgewichtes sind aus chinesischer Sicht:
klimatische Faktoren
Ernährungsgewohnheiten
soziales Umfeld
Narben
statische Probleme mit der Wirbelsäule und der Gelenke
emotionale Zustände

Damit die Energie des Menschen ungehindert fließen kann, müssen die Kanäle, die Meridiane, frei und durchgängig sein. Die Aufgabe des AMM-Therapeuten ist es, die Energie gleichmäßig zu verteilen, den Energiefluß anzuregen und in Schwung zu halten, denn:

Fließt das Qi im Meridian-, Akupunktur- und Organsystem gleichmäßig, und hat der Körper selbst die Kraft dieses Fließen aufrecht zu erhalten, dann ist der Mensch gesund!

Im ersten Kurs erlernen Sie die Grundlagen der Akupunkt Meridian Massage (AMM), den Verlauf der Meridiane im Yin und im Yang, und bekommen über die umfangreiche praktische Übung im Befunden und Behandeln einen tieferen Einblick in die Denkweise der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM).

Qi: Unter dem Begriff Qi versteht man Lebenskraft oder Lebensenergie. Dieses Qi ist notwendig, damit Leben überhaupt existieren und funktionieren kann. Der Mensch nimmt Energie auf, verbraucht Energie und gibt Energie ab. In einem gesunden Organismus sind diese Vorgänge harmonisch aufeinander abgestimmt. Die Energie, die der Mensch aufnimmt, kommt sowohl von der Erde (in Form von Wasser und Nahrung), als auch vom Kosmos (in Form von Luft und Sonne).

Yin - Yang: Alle Seinszustände bedürfen der Gegensätze. Demnach kann das Eine nicht ohne das Andere bestehen. So wie der Tag (Yang) die Nacht (Yin) braucht, um sich als Gegensatz zu zeigen, braucht auch Wärme die Kälte, Helligkeit (Sonnenlicht) braucht Dunkelheit, Aktivität die Passivität. Das Eine wird erkennbar durch die Existenz des Anderen. Körper und Geist sind im Einklang, wenn die Yin- und Yang-Kräfte ausgeglichen sind.

Fülle - Leere: Nach chinesischer Denkweise gibt es einen Fülle-Zustand (akute Beschwerden) und einen Leere-Zustand (chronische Beschwerden). Fülle entsteht zum Beispiel vor einer Barriere im Meridianverlauf. Energie staut sich auf und kann nicht ausreichend abfließen. Dahinter ergibt sich ein Mangel an Versorgung - eine Leere. Anhand von Fallbeispielen lernen Sie im 1. Kurs diese beiden Formen zu erkennen und den jeweils passenden Therapieaufbau zu gestalten.

Die Meridiane: Die Energiebahnen überziehen den ganzen Körper mit einem unsichtbaren Kanalsystem, in welchem Qi transportiert wird. Mit dem Massagestab überprüft der AMM-Therapeut die Kanäle auf ihre Durchlüssigkeit, findet vorhandene Barrieren und stellt den Fluß wieder her. Die Kenntnis der Meridianverläufe ist der erste und wichtigste Schritt, auf dem alles Weitere aufbaut. Außerdem liegt der Großteil der Akupunkturpunkte auf den Meridianen. Deshalb werden die Meridiane anhand verschiedener Mittel besonders ausführlich erarbeitet.

Meridianbehandlung und Zweiteilung: Der Organismus hat die Tendenz, Verlagerungen im Energiesystem auszugleichen. Er antwortet auf gesetzte Reize. Diesen Umstand nutzt die Akupunkt Meridian Massage (AMM) in der so genannten Zweiteilung. Solche Zweiteilungen gibt es sowohl im Yin und Yang, im Oben und Unten, sowie im Rechts und Links. Als Effekt entsteht eine energetische Pendelbewegung, die noch lange über das Ende der Behandlung hin andauern kann und zum Ziel hat, die Selbstregulation und somit Selbstheilung einzuleiten.

Befunderhebungen: Die genaue Befunderhebung ist der besonders wichtige, erste Teil jeder Behandlung. Die Möglichkeiten sind hier sehr vielfältig und reichen individuell vom Gespräch, über Beobachtung, das Tasten der Hautoberfläche, Befundstrichen, bis hin zu verschiedenen anderen Tests am Bewegungsapparat und am Ohr.

Narben: Durch Verletzungen und Operationen entstehen Veränderungen im und am Gewebe, die oft auch energetische Störungen verursachen. Besonders störend können Narben im Bereich eines Meridianverlaufes sein. Auch hier gibt es volle und leere Zustände, die entweder gefüllt oder abgeleitet werden. Die Narbenentstörung läßt das Qi wieder frei zirkulieren.

Allgemeine Information über die Akupunkt Meridian Massage - Einer ganzheitlichen Therapieform

Die Akupunkt Meridian Massage (AMM) ist eine einzigartige Kombination aus westlichen und fernöstlichen Denken. Sie vereint das rund 5.000 Jahre alte Wissen der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) mit dem der westlichen Medizin (Schulmedizin).

Schwerpunkt der Akupunkt Meridian Massage (AMM) ist die Verknüpfung der Meridian-Massage, Akupunktur ohne Nadeln, energetischer Wirbelsäulentherapie, Traditionelle Chinesische Medizin (TCM), chinesischer Diagnostik und Diäthetik, der Auriculotherapie (Ohr-Behandlung / Ohr-Akupunktur) und verschiedenen Formen der Fremdenergie wie z.B. Moxa, unblutigem Schröpfen und Schaben.

Die Akupunkt Meridian Massage (AMM) ist eine energetische Massagetherapie, die nach den Grundlagen der chinesischen Philosophie und Medizin behandelt.

Die Akupunkt Meridian Massage (AMM) unterscheidet sich von anderen energetischen Massagetherapien in so fern, daß sich AMM-Therapeuten nicht nur mit dem Meridian- und Akupunktursystem, sondern auch mit dem Organsystem auskennen und dieses Wissen in ihrer energetischen Therapie integrieren können. Es ist das Ziel, das Qi (Energie) des Patienten in allen drei Systemen in Fluß zu bringen.

Die Akupunkt Meridian Massage (AMM) ist eine sehr umfangreiche, ganzheitliche Therapieform, die voraus setzt, daß der Therapeut das Energiesystem des Körpers als das übergeordnete Regulationssystem ansieht und dieses nutzt, um den Menschen wieder in sein energetisches Gleichgewicht zu bringen.

Energetische Störungen aus Sicht der traditionellen chinesischen Medizin (TCM)

Es gibt eine Vielzahl an Möglichkeiten, die das Energiesystem des Menschen negativ beeinflussen können. Die wichtigsten Störungen dieses Gleichgewichtes sind aus chinesischer Sicht die folgenden:
klimatische Faktoren
Ernährungsgewohnheiten
soziales Umfeld
Narben
statische Probleme der Wirbelsäule und der Gelenke
emotionale Zustände

Damit die Energie des Menschen ungehindert fließen kann, müssen die Kanäle (Meridiane) frei und durchgängig sein. Die Aufgabe des AMM-Therapeuten ist es, die Energie gleichmäßig zu verteilen, den Energiefluß anzuregen und diesen schließlich in Schwung zu halten, denn:

Fließt das Qi im Meridian-, Akupunktur- und Organsystem gleichmäßig, und hat der Körper selbst die Kraft dieses Fließen aufrecht zu erhalten, dann ist der Mensch gesund!

Übersicht über die Ausbildungsinhalte

Im Rahmen unserer Kurse werden die folgenden Kentnisse vermittelt:
die Akupunkt Meridian Massage
Akupunkturpunkte ohne Nadeln zu therapieren
verschiedene Formen der Narbenentstörung
energetische Wirbelsäulen- und Gelenksbehandlungen
energetische Auriculomassage (Ohrmassage)
energetische und chinesische Diagnostik
Physiologie, Pathologie und Psychologie der Organe
chinesische Diäthetik (chinesische Ernährungsberatung)
Moxa-Therapie
unblutiges Schröpfen in der AMM
elementare chinseische Philosophie (TAO, Yin & Yang, Dreifach Erwärmer, die Vier Säulen, die Fünf Wandlungsphasen, die Sechs Schichten und die Acht Konstitutionen) als therapeutische Grundlage

All dies zusammen ergibt dann ein ganzheitliches Therapiesystem: die Akupunkt Meridian Massage (AMM). Das Erlernte ist nach jedem Kurs sofort in der Praxis einsetzbar.

Da die Akupunkt Meridian Massage (AMM) eine medizinische Maßnahme ist, unterliegt die Anwendung und Ausübung der AMM den jeweiligen Gesetzmäßigkeiten Ihres Landes/Staates. Folgende Berufsgruppen sind berechtigt die Akupunkt Meridian Massage zu erlernen und auszuüben:
Ärzte, Hebammen und Heilpraktiker
Therapeuten (Masseure, Physiotherapeuten, Krankengymnasten, Ergotherapeuten, ... )
Pflege-Berufe (Krankenschwestern, Krankenpfleger, Altenpflegerinnen, Altenpfleger, ... )

Bei welchen Beschwerden kann die Akupunkt Meridian Massage (AMM) helfen?

Da die Akupunkt Meridian Massage (AMM) als eine unblutige Variante der Akupunktur angesehen werden kann, gelten für die AMM die gleichen Indikationen. Die Indikationen für Akupunktur wurden von der WHO (Welt Gesundheits Organisation) vor einigen Jahren aufgestellt und berücksichtigen nur einen Teil dessen, wobei der AMM-Therapeut hilfreich zur Seite stehen kann.

Das Einsatzgebiet der AMM erstreckt sich von der Augenheilkunde über Schwangerschaftsbegleitung bis hin zur Therapie des Zentralen Nervensystems (ZNS).

Die Akupunkt Meridian Massage (AMM) kann bei akuten, subakuten, chronischen und stummen Erkrankungen hilfreich sein. Unserer Erfahrung nach ist es sehr zu empfehlen sich rechtzeitig mit AMM behandeln zu lassen, sei es zum Erhalt eines Behandlungserfolgs oder einfach nur zur Vorbeugung und zum Erhalt ihrer Gesundheit. Im Zweifelsfall fragen Sie ihren AMM-Therapeuten oder Arzt des Vertrauens.

Indikationsliste Akupunktur (offizielle WHO-Liste)
Erkrankungen der Atemwege:
Akute Sinusitis (Nasennebenhöhlenentzündung)
Akute Rhinitis (Schnupfen)
Allgemeine Erkältungskrankheiten
Akute Tonsillitis (Mandelentzündung)
Bronchopulmonale Erkrankungen
Akute Bronchitis
Asthma bronchiale (Bronchialasthma)

Erkrankungen der Mundhöhle:
Zahnschmerzen (auch nach Zahnextraktion)
Gingivitis (Mundschleimhautentzündung)
Akute und chronische Pharyngitis (Rachenentzündung)
Gastrointestinale Erkrankungen
Ösophagus- und Kardiospasmen
Singultus (Schluckauf)
Gastroptose (Magensenkung)
Akute und chronische Gastritis
Hyperazidität des Magens (Magenübersäuerung)
Chronisches Ulcus duodeni (Zwöffingerdarmgeschwür)
Akute und chronische Colitis (Dickdarmentzündung)
Akute bakterielle Dysenterie (Ruhr, Durchfall)
Obstipation (Verstopfung)
Diarrhö (Durchfall)
Paralytischer Ileus (Darmverschluß)

Erkrankungen der Neurologie und Orthopädie:
Kopfschmerzen
Migräne
Trigeminusneuralgie
Faszialisparese (Gesichtslähmung)
Lähmungen nach Schlaganfall
Periphere Neuropathien (Nervenschmerzen)
Poliomyelitislähmung (Kinderlähmung)
Morbus Meniere (Drehschwindel, Orhgeräusche)
Neurogene Blasendysfunktion (Blasenentleerungsstörung)
Enuresis nocturna (Bettnässen)
Interkostalneuralgie
Schulter-Arm-Syndrom
Periarthritis humeroscapularis
Tennisellenbogen
Ischialgie, Lumbalgie
Rheumatoide Arthritis

Erkrankungen der Augen:
Akute Konjunktivitis (Augenbindehautentzündung)
Zentrale Retinitis (Netzhautentzündung)
Myopie (bei Kindern, Kurzsichtigkeit)
Katarakt (grauer Star)

Max. 20 TeilnehmerInnen

Das BACOPA BILDUNGSZENTRUM ist eine seit 2003- vom Land OÖ, dem Cert NÖ, dem Wiener ArbeitnehmerInnen Förderungsfonds und dem Land Kärnten - zertifizierte Erwachsenenfortbildungseinrichtung.

Wann? Samstag, 19. bis Dienstag, 22. Oktober 2019
Seminarzeiten jeweils:
Täglich 9:00 - 13:00 und 14:30 - ca. 19:00 Uhr
Letzter Seminartag bis ca. 16:00 Uhr

Wo? BACOPA Bildungszentrum, Waidern 42, 4521 Schiedlberg/OÖ

Beitrag: 650,Ğ Euro inkl. 20% Mwst

Anmeldungen ab sofort bei: BACOPA Bildungszentrum, Waidern 42, A-4521 Schiedlberg, Österreich.
Beschränkte Teilnehmerzahl. Nutzen Sie unser Anmeldeformular. Für alle Lehrveranstaltungen gelten unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB-LVA).

Fax: 07251-22235-16 oder per E-Mail unter: bildungszentrum@bacopa.at


Seminarleitung:

Uhrhan Michael

Deutschland, beschäftigt sich 1979 mit energetischen Therapien.
Er absolvierte seine Ausbildung bei Herrn Willy Penzel und arbeitet seither in eigener Privatpraxis. Von 1983 - 2001 war er als Fachlehrer für Akupunkt Massage, in Deutschland, Italien, Österreich Schweiz und Spanien tätig.

1992 - 1999 Ausbildung in chinesischer Diätetik und TCM -Traditioneller Chinesischer Medizin bei Claude Diolosa.

Weitere Ausbildungen: Antlitz Diagnose, Hand Diagnostik, Schüßler Salze, Aura Soma Farbtherapie, Körper Physiognomie.....

2002 Gründungsmitglied, Vorsitzender und Lehrbeauftragter der Therapeuten Ausbildungs Organisation ( TAO f. AMM )
Seit einigen Jahren unterrichtet Michael Uhrhan regelmässig
AMM - Kurse (AMM 1 bis 4) im BACOPA - Bildungszentrum.
Ab 2006 werden zusätzlich, zu den AMM - Kursen, Sonderseminare für Fortgeschrittene stattfinden.

Es ist ihm ein besonderes Anliegen, gut ausgebildete AMM - Therapeuten zu entlassen und weiter zu betreuen.

Die Schüler müssen besser werden als der Lehrmeister,
sonst hat der Lehrmeister versagt

Herr Uhrhan unterrichtet seit 2004 im Bacopa Bildungszentrum.