« zurück « | Sie befinden sich hier: Shop

Qualitätskontrolle in der TCM


Abbildung in Arbeit
Titel:Qualitätskontrolle in der TCM
Autor:Trotha Alexandra-Friedericke/ Schmitz Oliver
Preis:Euro 51.39
Bestellnummer:92557

Die Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) und die Verwendung chinesischer Arzneidrogen und ihre Zubereitungen erfreuen sich hierzulande als Alternative zur Schulmedizin immer größerer Beliebtheit Um die Sicherheit, Wirksamkeit und konstant hochwertige Qualität der Arzneien für Patienten zu gewährleisten ist eine Qualitätskontrolle unerlässlich. Das Buch führt im Grundlagenteil in die Geschichte und Philosophie der TCM ein, zeigt die wirtschaftliche Bedeutung von Heilpflanzen, erklärt die Wirkung der Vorbehandlungsmethoden (Paozhi-Verfahren) und vor allem die Gefahren der unreflektierten Einnahme. Der größere Teil widmet sich den Gründen und Methoden einer vernünftigen Qualitätskontrolle von chinesischen Heilpflanzen. Unter anderem werden wichtige Themen wie Toxizität, mögliche Belastungen mit Pestiziden, Schwermetallen oder Mykotoxine diskutiert. Nur weil ein Produkt natürlichen Ursprungs ist, darf kein Rückschluss auf kein Gefährdungspotenzial geschlossen werden. Das Buch richtet sich an naturheilkundlich tätige Ärzte, Pharmazeuten, Apotheker und an Heilpflanzen interessierte Personen.
151 Seiten, kart

Der Autor:
Alexandra-F. von Trotha, Doktorandin am Institut für Angewandte Analytische Chemie, Schwerpunkt: Chinesische Medizin und Qualitätskontrolle.

Prof. Dr. Oliver J. Schmitz, Professur für Analytische Chemie, Universität Duisburg-Essen, Forschungsschwerpunkt Analyse von komplexen Proben, insbesondere chinesische Heilpflanzen, organisiert Workshops und chemisch-analytische Kongresse in China und Vietnam. Gründer des Teaching and Research Center for Seperation (TRC) an der Universität Duisburg-Essen.