« zurück « | Sie befinden sich hier: Shop

Gesamtausgabe Materia Medica und Behandlungsstrategien, Rezepturen, 2 Bände


Abbildung in Arbeit
Titel:Gesamtausgabe Materia Medica und Behandlungsstrategien, Rezepturen, 2 Bände
Autor:Bensky/Clavey/Stöger/Gamble/Scheid/Ellis/Barolet
Preis:Euro 309.00
Bestellnummer:35874

Portofreie Zusendung in Österreich und nach Deutschland!

Dieses Set erscheint auf Deutsch voraussichtlich Herbst 2022

Gerne nehmen wir ab sofort Ihre Vorbestellung entgegen und senden Ihnen die Bücher nach dem Erscheinen portofrei zu.

Beim Kauf dieses Sets sparen Sie gegenüber dem Einzelpreis Euro 39,00

Chinese Herbal Medicine: Materia Medica. 3. Auflage
Dan Bensky, Steve Clavey & Erich Stöger, mit Andrew Gamble
Illustrationen adaptiert von Lilian Lai Bensky
Übersetzung: Dr. Petra Zimmermann

Die dritte Auflage von Chinese Herbal Medicine:
Materia Medica ist darauf ausgerichtet, Praktizierenden die notwendigen Informationen bereitzustellen, damit sie die Chinesische Phytotherapie mit tiefgehendem Verständnis und Vertrauen ausüben können. Sie stellt eine neue Informationsfülle zur Verfügung: doppelt so viel Inhalt wie die vorhergehende Ausgabe und praktische Einblicke in mehr als 530 der am häufigsten verwendeten Arzneimittel.

Dadurch, dass sowohl klassische wie auch moderne Quellentexte verwendet wurden, ist diese Ausgabe in der Lage einzigartige Perspektiven und Details bereitzustellen, die weit über das normale Angebot, das einem westlichem Praktizierenden anderweitig zur Verfügung steht, hinaus gehen. Neben vielen anderen Merkmalen:

Arzneimittel werden je nach ihrer Funktion in Gruppen eingeteilt und innerhalb eines Kapitels besprochen. Diese beinhalten auch erweiterte Zusammenfassungen und Tabellen, in welchen die Gegensätze und Vergleiche angeführt werden. Jede einzelne Droge wird mit ihrer pharmazeutischen Bezeichnung, ihrem Pinyin-Namen, ihrer botanischen Benennung und Familienzugehörigkeit angeführt, wie auch mit den gebräuchlichen Chinesischen, Japanischen, Koreanischen und Englischen Namen.

Haupteigenschaften werden zu Beginn jedes Eintrags erwähnt, gemeinsam mit der üblichen Dosierung, Eigenschaften, Meridianzugehörigkeit sowie relevanten Kontraindikationen und Warnungen. Dadurch wird ein schneller Überblick über die wesentlichen Informationen bereitgestellt.

Wirkungen und Indikationen, auch bezüglich wichtiger Kombinationen, sind eingebunden in die Darstellung der Bandbreite der Funktionsweisen der Drogen auch unter Hinweis auf bestimmte Arzneimittelrezepturen. Dadurch ergibt sich ein eher dreidimensionales Bild dazu, wie jede einzelne Droge tatsächlich eingesetzt werden kann.

Erweiterte Kommentare liefern detaillierte Analysen, und ermöglichen es, jedes Mittel (durch reichhaltige historische Verweise) in seinen klinischen Kontext zu stellen. Durch das Erklären der Wirkweisen, die den wichtigsten Kombinationen zugrunde liegen, sowie durch die Vergleiche mit einzelnen Arzneimitteln, wird ein breiterer Zusammenhang hergestellt, der es ermöglicht zu verstehen, wie man jede Droge am optimalsten einsetzen kann.

Ein Abschnitt, der sich der Nomenklatur und den Vorbehandlungsmöglichkeiten widmet, beschreibt die wichtigsten Methoden zum Vorbehandeln und Bearbeiten der einzelnen Drogen, mit dem Hinweis, wie und wann die entsprechende Methode verwendet werden sollte. Des weiteren werden Informationen zur Verfügung gestellt, die andere häufig verwendete Namen sowie den historischen Hintergrund der Rohdroge betreffen.

Diese Auflage legt großen Wert auf die Arzneimittelsicherheit; mit dem Schwerpunkt auf die richtige Identifikation der Rohdrogen. Probleme bezüglich standardisierten Fertigpräparaten, Fragen zu wünschenswerter Qualität, zu Variationen und Verfälschungen werden bei jedem Mittel extra besprochen. Auch zu Toxizität und chemischer Zusammensetzung gibt es ausführliche Informationen.

Die Nützlichkeit dieses Buches wird erhöht durch seine zahlreichen Anhänge, unter denen sich farbliche Fotografien befinden, welche die standardmäßigen und die verfälschten Formen von mehr als zwanzig häufig verwendeten Rohdrogen aufzeigen; Tabellen von Mitteln, die bei bestimmten Pathologien der fünf Yin-Organe indiziert sind; sowie ausführliche Querverweise zu den Arzneimitteln durch Taxonomie, deren Pinyin-Namen, pharmazeutische Bezeichnung und andere Benennungen in ostasiatischen Sprachen. Es sind auch umfangreiche Indices zu Rohdrogen und Arzneimittelrezepturen enthalten, sowie ein allgemeiner Index.

Inhaltsverzeichnis

Vorwort zur 3. Auflage
Einführung
Kapitel 1 Die Oberfläche öffnende Mittel
Kapitel 2 Drogen zum Beseitigen von Hitze
Kapitel 3 Nach unten ausleitende Mittel
Kapitel 4 Nässe ableitende Drogen
Kapitel 5 Wind-Nässe vertreibende Mittel
Kapitel 6 Drogen zum Umwandeln von Schleim und Stoppen von Husten
Kapitel 7 Aromatische Drogen zum Umwandeln von Nässe
Kapitel 8 Nahrungsstagnation vermindernde Mittel
Kapitel 9 Drogen zum Regulieren des Qi
Kapitel 10 Drogen zum Regulieren des Blutes
Kapitel 11 Drogen zum Wärmen des Inneren und Austreiben von Kälte
Kapitel 12 Tonisierende Mittel
Kapitel 13 Drogen zum Stabilisieren und Befestigen
Kapitel 14 Substanzen, die den Geist beruhigen
Kapitel 15 Aromatische Substanzen, welche die Sinnesöffnungen öffnen
Kapitel 16 Substanzen, die Wind beseitigen und Tremor abklingen lassen
Kapitel 17 Drogen, die Parasiten austreiben
Kapitel 18 Substanzen für topische Anwendungen
Kapitel 19 Obsolete Substanzen

Tabelle 1 Mittel, die mit den Pathologien der Fünf Yin-Organe in Zusammenhang stehen
Tabelle 2 Zusammenfassende Tabelle zu den Wirkungen und Indikationen der Drogen

Anhang 1 Anleitung zur Pinyin-Aussprache
Anhang 2 Tabelle der Chinesischen Dynastien
Anhang 3 Glossar
Anhang 4 Musterfotografien: Verfälschungen & Qualitätskriterien
Anhang 5 Autorenverzeichnis
Anhang 6 Literaturverzeichnis zu historischen Texten und Quellentexten
Anhang 7 Literaturverzeichnis zu Übersetzern
Anhang 8 Querverweise von pharmazeutischen Bezeichnungen in vorherigen Auflagen

INDEX ZU ROHDROGEN UND ARZNEIMITTELREZEPTUREN
QUERVERWEIS PINYIN PHARMAZEUTISCHE BEZEICHNUNG
QUERVERWEIS ENGLISCHE PHARMAZEUTISCHE BEZEICHNUNG
QUERVERWEIS JAPANISCHE PHARMAZEUTISCHE BEZEICHNUNG
QUERVERWEIS KOREANISCHE PHARMAZEUTISCHE BEZEICHNUNG
BOTANISCHER, ZOOLOGISCHER UND MINERALISCHER INDEX
ALLGEMEINER INDEX
ÜBER DIE AUTOREN
Übersetzung: Dr. Petra Zimmermann
ca. 1.311 Seiten, Farbfotos, mit Lesebändchen, geb.

Rezepturen und Behandlungsstrategien

Die neue 2. Auflage von Chinese Herbal Medicine: Rezepturen & Behandlungsstrategien, dem Begleitband zu Chinese Herbal Medicine: Materia Medica, ist so konzipiert, dass sie sowohl als Lehrbuch für Studierende wie auch als verlässliches Nachschlagewerk für bereits Praktizierende der traditionellen Chinesischen Medizin fungieren kann.

Die neue Ausgabe enthält mehr als 800 Arzneimittelrezepturen, die sowohl klassischen wie auch modernen Quellentexten entnommen wurden, und stellt damit mehr als doppelt so viel Information zur Verfügung wie die vorhergehende Ausgabe. Zu jeder der 340-plus Hauptrezepturen wird eine Besprechung ihrer therapeutischen Wirkungen und Indikationen geliefert, sowie Analysen zu den Funktionsweisen und Interaktionen der jeweiligen Bestandteile. Die Methoden der Vorbehandlungen und eine Liste der Modifikationen, damit eine Rezeptur dem klinischen Alltag entsprechend verwendet werden kann, werden ebenfalls besprochen. Mehr als 460 Abwandlungen und in Verbindung stehende Arzneimittelrezepturen bieten dem Praktizierenden zusätzliche Möglichkeiten.

Die Kommentare zu den Rezepturen wurden beträchtlich erweitert. Dieser Abschnitt soll das Verständnis zur Genealogie einer Verschreibung vertiefen, präsentiert einen Überblick zu den kontroversen bezüglich Zusammenstellung, Dosierung und anderen Fragen, beschreibt die Möglichkeiten einer Erweiterung der Anwendung für eine Rezeptur für eine größere Bandbreite von Störungen und stellt wichtige klinische Hinweise zur Verfügung, wodurch es möglich wird die Verschreibungen im modernen klinischen Alltag einzusetzen.

Diese Auflage enthält zudem einen neuen Abschnitt zu Gegenüberstellungen. Diese sollen Studierenden und Praktizierenden dabei helfen sich auf die Unterscheidungsmerkmale jeder Rezeptur zu konzentrieren, indem herausgearbeitet wurde, worin sich Verschreibungen, die ähnlich aufgebaut sind oder für ähnliche Indikationen gedacht sind, tatsächlich unterscheiden. Tabellen am Ende jedes Kapitels verstärken diese Abgrenzungen durch das Vergleichen und Gegenüberstellen von Rezepturen, und zeigen so größere Wirkbreiten an.

Die Einleitung geht der historischen Entwicklung der Arzneimittelrezepturen nach, und stellt praktische Hinweise zu Vorbehandlungsmethoden und Verwendungsmöglichkeiten zur Verfügung. Eine ausführliche Zeitleiste stellt die wichtigsten Ereignisse, Autoren und Texte der 2.000 Jahre umfassenden Geschichte der traditionellen Chinesischen Medizin bildlich dar, wodurch der Inhalt dieses Buches in historische Zusammenhänge gebracht wird.

Die Anhänge liefern unter anderem PinyinEnglisch Querverweise zu den Rezepturen, eine grundlegende Übersicht der Arzneimittelrezepturen unter Bezugnahme auf die Symptome und Störungen, eine vollständige Liste aller im Text zitierter Bücher sowie eine Bibliografie aller moderner Quellentexte, die bei der Erstellung des Buches verwendet wurden. Ein umfangreicher allgemeiner Index, sowie ein Index zu den Arzneimittelrezepturen runden den Inhalt ab.
Übersetzung: Dr. Petra Zimmermann
ca. 1.019 Seiten, Farbfotos, mit Lesebändchen, geb.

REZENSION
Die neue Auflage von Rezepturen & Behandlungsstrategien ist eines jener einzigartigen Bücher, die sowohl als klinisches Handbuch als auch als wissenschaftliche Arbeit anzusehen ist. Die Erläuterungen und Kommentare nehmen einen gefangen und regen zum Nachdenken an. Man kann es verwenden um für einen Patienten, den man diese Woche behandelt, eine Rezeptur auszuwählen, oder aber einfach nur um darin zu lesen und sein Verständnis für ein riesiges Sortiment an klassischen und modernen Verschreibungen zu vertiefen es beeindruckt auf beiden Gebieten.
Charles Winslow Chace, Autor von A Qin Bowei Anthology

INHALT
Rezepturen, die die Oberfläche öffnen
Rezepturen, die nach unten ausleiten
Rezepturen, die harmonisieren
Rezepturen, die Hitze beseitigen
Rezepturen, die Sommerhitze zerstreuen
Rezepturen, die innere Kälte wärmen
Rezepturen, die von halb äußerlichen, halb innerlichen Exzessen befreien
Rezepturen, die tonisieren
Rezepturen, die stabilisieren und befestigen
Rezepturen, die den Geist beruhigen
Rezepturen, die die Sinnesöffnungen freimachen
Rezepturen, die das Qi regulieren
Rezepturen, die das Blut regulieren
Rezepturen, die Wind vertreiben
Rezepturen, die Trockenheit behandeln
Rezepturen, die Nässe ausleiten
Rezepturen, die Schleim beseitigen
Rezepturen, die Nahrungsstagnation vermindern
Rezepturen, die Parasiten austreiben
Rezepturen, die Abszesse und Wunden behandeln
Rezepturen für äußerliche Anwendungen
Anleitung zur Pinyin-Aussprache
Querverweise zur Pinyin-Englisch-Bezeichnung der Rezepturen
Liste zitierter Quellentexte
Bibliographie moderner Quellentexte
grundlegende Übersicht der Symptome und Störungen
Rezepturen-Index
allgemeiner Index

Über die Autoren
Volker Scheid ist ein Gelehrter und Arzt, der sich als Mediziner, Forscher und Lehrer mit ostasiatischer Medizin beschäftigt. Er ist Principal Research Fellow an der University of Westminster, London (UK), wo er EASTmedicine (East Asian Sciences & Traditions in Medicine) leitet, ein neues interdisziplinäres Zentrum zur Erforschung von ostasiatischen medizinischen Traditionen und Wissenschaften. Seine Artikel wurden in zahlreichen akademischen und Fachzeitschriften veröffentlicht, und er ist Autor von zwei bereits früher veröffentlichten Studien: Chinese Medicine in Contemporary China: Plurality and Synthesis und Currents of Tradition in Chinese Medicine, 1626-2006. Er führt in London eine Privatordination und kommt international einer Lehrtätigkeit nach.

Dan Bensky ist Absolvent des Macau Institute of Chinese Medicine (Oriental Medicine Diploma, 1975), der University of Michigan (B.A. in Chinese Language and Literature, 1978), des Michigan State University College of Osteopathic Medicine (Doctor of Osteopathy, 1982), der University of Washington (M.A. in Classical Chinese, 1996) und der Chinese Academy of Traditional Chinese Medical Sciences (Ph.D. in Discussion of Cold Damage, 2006). Er hat mitgewirkt an der Übersetzung und Herausgabe von Acupuncture: A Comprehensive Text und an der Zusammenstellung und Übersetzung von Chinese Herbal Medicine: Materia Medica und Chinese Herbal Medicine: Formulas & Strategies. Dr. Bensky ist der Gründer des Seattle Institute of Oriental Medicine. 2008 erhielt er für seine Leistungen um die Chinesische Medizin den Wang Dingyi Cup International Prize.

Andrew Ellis hat zuerst mit Dr. James Tin Yau So an der New England School of Acupuncture Chinesische Medizin studiert. 1983 verließ er New England um auf Taiwan die chinesische Sprache zu erlernen, und ging dann für einige Jahre bei Xu Fu-Su, einem Spezialisten für Chinesische Arzneimittel, in die Lehre. Später hat er sich am Xiamen Hospital of Chinese medicine dem Studium der Inneren Medizin und der Gynäkologie gewidmet. Während seiner Zeit dort spezialisierte er sich in der Kunst der Akupunktur mit Dr. Shi Neng-Yun und auf dem Gebiet der Dermatologie bei Dr. Zhang Guang-Cai. Andy ist der Gründer von Spring Wind Herbs in Berkeley, Kalifornien, und er hat mehrere Bücher zu Chinesischer Medizin verfasst, übersetzt oder als Koautor mitgewirkt unter anderem: Grasping the Wind, The Clinical Experience of Dr. Shi Neng-Yun, Notes from South Mountain, und Fundamentals of Chinese Medicine.

Randall Barolet ist Absolvent der Cornell University (B.S. in Environmental Engineering, 1972), der New England School of Acupuncture (Diploma, 1978), des Nanjing College of TCM Advanced International Acupuncture Course (Certificate, 1983), des California Acupuncture College (Doctor of Oriental Medicine, 1986) und des Professional Course of the National Center for Homeopathy (1989). Er wurde als Homöopath und Wünschelrutengänger ausgebildet (1986-90), studierte und arbeitete als Autor an der School of Energy Mastery (1993-94) und wurde von Hart de Fouw professionell in Vedischer Astrologie ausgebildet (1999-2001). Derzeit ist er für B-Society.org in Kopenhagen Mitherausgeber des B-Alive International Magazine, und praktiziert und unterrichtet integrative Heilkünste in den Vereinigten Staaten und in Skandinavien.
ca. 1.019 Seiten, Farbfotos, mit Lesebändchen, geb.
Übersetzung: Dr. Petra Zimmermann
Gesamtausgabe: ca. 2.330 Seiten, Farbfotos, mit Lesebändchen, geb.

BacopaverlagCHinese